Ab Freitag Herbstkirmes auf dem Warwickplatz

Verden: Trostpflaster für Domweih-Fans

Autoscooter-Geschäft mit zum Teil auf der Seite stehenden Fahrzeugen.
+
Darf auf keinem Rummel fehlen und steht auch auf der Herbstkirmes: der Autoscooter.

Verden – Domweih 2.0? Nicht ganz. Aber gänzlich ohne Rummel wird das Jahr in Verden nicht zuende gehen. Morgen, am Freitag, wird die Herbstkirmes Verden auf dem Warwickplatz in der Lindhooper Straße, direkt neben dem Kreishaus eröffnet. Zehn Tage lang, bis einschließlich 24. Oktober, soll der Rummel unter Corona-Auflagen abgehalten werden.

Mit Berufskollegen die Funfair Events GbR gegründet

„Wir wollen, dass die Kinder das Karussellfahren nicht verlernen“, sagt Albert Dormeier, Mitinitiator des Spektakels, mit einem breiten Grinsen. Die Pandemie, auf die der Bassumer damit anspielt, hat großen Anteil an der Entstehung und der Umsetzung der Herbstkirmes. Im Zuge der Corona-Krise hat er zusammen mit vier weiteren Berufskollegen die Funfair Events GbR gegründet, der zahlreiche Schausteller angehören.

Diese Organisation hat bereits den „Moviepark“ in Bruchhausen-Vilsen, den „Family Kirmes Park“ in Nienburg und weitere Veranstaltungen in der Umgebung durchgeführt. Nun ist Verden an der Reihe.

Schausteller während der Pandemie ohne Einkommen

Dormeier sagt dazu: „Wir haben in Verden einen attraktiven Standort gesehen, um hier eine Kirmes zu errichten, da die Domweih ausgefallen ist und es schon seit fast zwei Jahren keine Festmeile mehr gab.“ Die Schausteller hätten während der Pandemie dementsprechend auch kein Einkommen gehabt. So kam es zur Funfair-Events-Gründung.

„In Wildeshausen hatten wir um die 20 000 Besucher gehabt, für Verden erhoffen wir uns ein ähnlich hohes Besuchsaufkommen“, so Dormeier weiter.

Der Aufbau auf dem Warwickplatz läuft

Die Fahrgeschäfte, Essensbuden, Biergärten und weiteren Geschäfte befanden sich am Mittwoch noch im Aufbau, der Warwickplatz, auf dem sonst in regelmäßigen Abständen Zirkusse ihre Zelte aufschlagen, scheint sich gänzlich in einen Rummel zu verwandeln.

Laut einem Schausteller sei dieser Ort der einzige gewesen, der sich für die Herbstkirmes angeboten hätte, und er sei recht zufrieden mit dem Standort, auch wenn er um einiges kleiner ist als die Domweih.

Rock-Express, Musikexpress und HipHop-Jumper als Hauptattraktionen

Hauptattraktionen sind der Rock-Express, vergleichbar mit dem Musikexpress von der Domweih, der HipHop-Jumper, ein Fahrgeschäft, auf dem man „ordentlich durchgeschüttelt wird“, wie es Dormeier formuliert, sowie ein Autoscooter und ein Geisterlaufhaus. Zudem fänden sich auch vier Kinderfahrgeschäfte auf dem Platz wieder und ein Trampolin.

Gesamtes Gelände ist umzäunt

Wie ist solch ein Event überhaupt mit der Corona-Pandemie vereinbar? Das gesamte Gelände ist umzäunt, damit alle Gäste kontrolliert durch einen einzigen Eingang am Warwickplatz eingelassen werden können. Vor dem Eingang soll sich eine geordnete Schlange bilden, um Drängeln zu vermeiden. Dann werden die Kontaktdaten erfasst, zusätzlich muss ein 3G-Nachweis erbracht werden, welcher von Security oder dem Kassenpersonal eingesehen wird. Zudem wird eine sogenannte Hygienepauschale fällig, laut Dormeier „eine Art Eintrittspreis“, in Höhe von einem Euro. Die Maskenpflicht besteht dann, wenn es zu engeren Menschenansammlungen kommt oder beim Besuch der Sanitäranlagen, den einzigen geschlossenen Räumen auf der Kirmes. Maximal 900 Menschen dürfen zeitgleich auf dem Platz sein. Die Stelle des Einlasses ist auch gleichzeitig der Ausgang.

Eröffnungsfeuerwerk am Freitag

Start ist am Freitag um 15 Uhr, um 21 Uhr wird es ein Eröffnungsfeuerwerk geben, in der Woche, von Montag bis Donnerstag, wird die Festmeile von 15 bis 21 Uhr offen sein, freitags von 15 bis 22 Uhr, samstags von 14 bis 22 Uhr und sonntags von 13 bis 20 Uhr. Der 24. Oktober ist der letzte Kirmestag.

Von David Böse

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Fluten von Dörverden bis Uphusen

Fluten von Dörverden bis Uphusen

Fluten von Dörverden bis Uphusen
Corona-Lage in Verden: Kaum gelockert, schon gestiegen

Corona-Lage in Verden: Kaum gelockert, schon gestiegen

Corona-Lage in Verden: Kaum gelockert, schon gestiegen
Immer mehr Wohnmobile in Verden

Immer mehr Wohnmobile in Verden

Immer mehr Wohnmobile in Verden
Balge-Mord: Angeklagte zu Haftstrafen verurteilt – Mord nicht nachgewiesen

Balge-Mord: Angeklagte zu Haftstrafen verurteilt – Mord nicht nachgewiesen

Balge-Mord: Angeklagte zu Haftstrafen verurteilt – Mord nicht nachgewiesen

Kommentare