An der Weserstraße

Feuerwehreinsatz nach Schwelbrand in Filteranlage

+
Rund 40 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren Eitze, Hönisch-Hutbergen und Verden waren im Einsatz.

Verden - Am Freitagmittag kam es in der Filteranlage eines Industriebetriebes an der Weserstraße aus noch unbekannter Ursache zu einem Schwelbrand. Die Ortsfeuerwehren Eitze, Hönisch-Hutbergen und Verden rückten zur Löschung an, teilt ein Feuerwehrsprecher mit.

Erste Löschversuche der anwesenden Mitarbeiter schlugen fehl, teilt die Feuerwehr mit. Erst die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Rund 40 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren waren knapp zwei Stunden im Einsatz. Die Filteranlage wurde im Einsatzverlauf teilweise demontiert um die brennenden Filter ablöschen zu können. Zum Ende der Löscharbeiten wurde die Filteranlage mit Schaum geflutet um verbleibende Glutnester zu löschen. Zum Einsatz kamen auch Wärmebildkameras um den Löscherfolg und die Ausbreitung des Brandes zu kontrollieren.

Auch ein Rettungswagen war vorsichtshalber vor Ort. Verletzte wurde jedoch niemand. Aufgrund der Einsatzfahrzeuge musste die Weserstraße kurzzeitig voll gesperrt werden.

Die Polizei nahm zur Brandursache vor Ort erste Ermittlungen auf, ein Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes blieb zur Absicherung der Einsatzkräfte während des Einsatzes vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Tischler/in?

Wie werde ich Tischler/in?

"Stolzer" Löw dankbar nach 100. Sieg

"Stolzer" Löw dankbar nach 100. Sieg

DFB-Sieg gegen Kamerun: Die Bilder zum Spiel

DFB-Sieg gegen Kamerun: Die Bilder zum Spiel

„Trecker-Treck“ in Kirchboitzen

„Trecker-Treck“ in Kirchboitzen

Meistgelesene Artikel

Festkommers der Hohener Feuerwehr

Festkommers der Hohener Feuerwehr

Suedlink-Trasse ist nicht mit dem Lineal zu ziehen

Suedlink-Trasse ist nicht mit dem Lineal zu ziehen

Schwer Verletzte bei Unfall

Schwer Verletzte bei Unfall

„Sie haben uns machen lassen“

„Sie haben uns machen lassen“

Kommentare