1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Verden
  4. Verden

Hinter der Mauer in Verden: Statt Buckelpiste ebenes Pflaster für 115.000 Euro

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Markus Wienken

Kommentare

Das Steinpflaster im Kurvenbereich Brückstraße/Hinter der Mauer in Verden.
Immer wieder geflickt, wird das Steinpflaster im Kurvenbereich Brückstraße/Hinter der Mauer ausgetauscht. © Markus Wienken

Die Radfahrer mögen es nicht, weil es ruckelt und buckelt. Und wenn regnet, besteht Rutschgefahr: das marode Pflaster im Randbereich der Straße Hinter der Mauer in Verden kommt raus....

Verden – Die Fugen breit, die Steine wackelig und rissig, Frost und Nässe haben leichtes Spiel, so sieht es an den Rändern in der Straße Hinter der Mauer aus. „Das Pflaster ist ein Desaster“, reimte unlängst Ratsherr Henning Wittboldt-Müller. Nun kommen die kleinen Steinchen zu beiden Seiten der Straße raus. Circa 115 .000 Euro kostet die Sanierung.

Hinter der Mauer in Verden: Bauarbeiten beginnen am 8. März

Die Bauarbeiten laufen nach einem detaillierten Plan ab. Start soll am Dienstag, 8. März, sein. „In den Tagen zuvor könnte es allerdings schon zu der einen oder anderen Behinderung kommen, weil die Baustelle eingerichtet werden muss“, so Stephanie Weber vom Fachbereich Straßen und Stadtgrün. In fünf Bauabschnitte teilen sich die circa 350 Meter auf. Der erste Spatenstich wird im Bereich der Einmündung Reeperbahn/Brückstraße bis zur Anbindung an die Straße Hinter der Mauer gemacht. Mit circa 110 Quadratmetern dürfte es die größte Baustelle werden. Neben den Randstreifen wird in dem Kurvenbereich die gesamte Fahrbahn erneuert. Kleinere Steine für den Rand, die robusteren für die Fahrbahn, sodass sich mit der nachfolgenden Fahrbahn ein einheitliches Bild ergibt, hatte die Verwaltung vorgeschlagen. Fachausschuss und Rat hatten dem zugestimmt.

Sanierung der Straße in Verden: Betonsteinpflaster, dem Naturstein nachempfunden,

Ist der Kurvenbereich komplett, bleiben die Handwerker nachfolgend im Randbereich der Straße. Jeweils rechts und links, circa 60 bis 80 Zentimeter breit, werden die Steine ausgetauscht. Betonsteinpflaster, dem Naturstein nachempfunden, so hatten es die Planer vorgeschlagen. Verlegt wird „Verdener Dolomit“, dass bereits an der benachbarten Reeperbahn zu finden ist. Die Oberfläche zwar glatt, aber nicht rutschig, auf dem Pflaster lasse sich gut radeln und barrierefrei laufen, so die Erfahrung der Experten. Der Farbton des Steins, ein leicht gelblicher Ton, passe zum Umfeld.

Wird gebaut, bleibt die Straße voll gesperrt. Allerdings kann von der Blumenwisch in die Straße gefahren werden. Die Einbahnstraßen-Regelung wird aufgehoben, teilt die Verwaltung mit.

Sanierung Hinter der Mauer in Verden: Fünf Bauabschnitte

Der Zeitplan für den Einbau des neuen Straßenpflasters:

• 1. Bauabschnitt, 8. bis 18. März: Brückstraße 14 bis Hinter der Mauer 6.

• 2. Bauabschnitt, 21. bis 24. März: Hinter der Mauer 6 bis Hinter der Mauer 17.

• 3. Bauabschnitt, 25. bis 31. März: Hinter der Mauer 17 bis Carl-Hatzky-Weg.

• 4. Bauabschnitt, 1. bis 4. April: Carl-Hatzky-Weg bis Johannisstraße.

• 5. Bauabschnitt, 11. bis 19. April: Johannisstraße bis Blumenwisch.

Hinter der Mauer in Verden: Fahrbahn unter Denkmalschutz

Nicht angefasst wird die Fahrbahn zwischen den Randstreifen. Die Straße Hinter der Mauer steht unter Denkmalschutz. Das Kopfsteinpflaster noch in gutem Zustand, hätte der komplette Umbau deutlich mehr Aufwand und damit erheblich mehr Kosten verursacht. Nun hofft die Verwaltung, dass es bei 115. 000 Euro bleibt. Ursprünglich waren einmal 80. 000 Euro angesetzt. Lieferengpässe und steigende Energiepreise hätten bereits Mehrkosten verursacht. Die Anlieger brauchen für das neue Pflaster nicht zu zahlen, weil es eine Instandsetzung und kein Neubau ist.

Radfahrer statt durch die Verdener Fußgängerzone durch die Straße Hinter der Mauer

Von der Sanierung der Randstreifen in der Straße sollen vor allem die Radfahrer profitieren. Bislang, so eine Beobachtung, meiden Radler aufgrund der Schäden die Strecke. Stattdessen herrscht in der Fußgängerzone reger Verkehr, obwohl dort von 11 bis 18 Uhr nicht geradelt werden darf. Sind die Huckel Hinter der Mauer weg, so hoffen die Beteiligten, wird dort statt über den Rathausplatz geradelt.

Auch interessant

Kommentare