Rotary Club Verden

40 Austauschschüler aus 13 Nationen kommen nach Verden

Zahlreiche Jugendliche nehmen am Austauschprogramm von Rotary teil.

Verden - Auf Einladung des Verdener Rotary Clubs kommen am Wochenende rund 40 Austauschschüler aus 13 Nationen nach Verden. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen verbringen mit Rotary ein Austauschjahr in Deutschland und sind aktuell bei Gastfamilien rund um Oldenburg und Bremen untergebracht.

Neben einer Deutschland- und einer Europareise kommen die sogenannten „Inbounds“ während ihres Austauschjahres in Deutschland auch drei- bis viermal zu kurzen Wochenendmeetings („Sleepover“) zusammen, um sich auszutauschen oder gemeinsame Aktionen zu planen und durchzuführen. Begleitet werden die Jugendlichen von ehemaligen Austauschschülern, die diese Erfahrung bereits gemacht haben und während des gesamten Jahres mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Beim Domweih-Umzug am Samstag dabei

Der Aufenthalt in der Reiterstadt beginnt heute mit einer Stadtführung. Danach beziehen die Gäste ihr Quartier, und abends lädt der Verdener Rotary Club zum Grillen ein. Morgen wollen sich Austauschschüler sowie Verdener Rotarierinnen und Rotarier unter dem Motto „Mit Rotary in die Welt“ am Eröffnungsumzug der 1033. Verdener Domweih beteiligen, Flyer und Bonbons verteilen sowie für den Jugendaustausch im Sinne der Völkerverständigung werben. Zum Abschluss ist auch ein kurzer Bummel über die Festmeile vorgesehen.

Der Rotary Club Verden sendet seit Jahrzehnten junge Leute aus der Umgebung in die ganze Welt und betreut im Gegenzug junge Internationale Austauschschüler. Der Jugendaustausch ist eines der wichtigsten Programme von Rotary, denn er bietet laut Pressetext hervorragende Erfahrungsmöglichkeiten für junge Menschen im Rahmen von Auslandsaufenthalten an. Langfristige Austausche dauern ein Schuljahr, Kurzaustausche reichen von ein paar Tagen bis zu drei Monaten und sind oft als Camps, Touren oder Privataufenthalte konzipiert. Die verschiedenen Austausch-Programme findet man auch im Internet unter www.rotary-jugenddienst.de/programme/ .

Bewerben kann sich jeder, der zwischen 15 und 18 Jahre alt ist. Der 18. Geburtstag darf zu Beginn des Austauschjahres am 1. August noch nicht erreicht sein. Bewerberinnen und Bewerber sollten die 10. Schulklasse mit ausreichend guten Noten abgeschlossen haben und gesund sein. Weitere Anforderungen sind Anpassungsfähigkeit, Aufgeschlossenheit, Selbstständigkeit, Orientierungsbereitschaft, Kenntnisse über das eigene Land und das Gastland, um als Botschafter des guten Willens und der Völkerverständigung sein Heimatland in der Welt zu vertreten.

Die Eltern müssen keine Rotarier sein, heißt es weiter. Bewerben sollte man sich etwa zwölf Monate vor dem geplanten Aufenthalt. Für Fragen zu den Austauschprogrammen und zur Bewerbung steht der Jugenddienstbeauftragte des Verdener Rotary Club, Uli Schmitz, unter der Mailadresse uli.schmitz@hoerakustik-schmitz.de zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Argentinien vor dem WM-Aus - Kroatien siegt 3:0

Argentinien vor dem WM-Aus - Kroatien siegt 3:0

Mbappé schießt Frankreich ins Achtelfinale - 1:0 gegen Peru

Mbappé schießt Frankreich ins Achtelfinale - 1:0 gegen Peru

Hurricane Festival 2018: Bilder von den Campingplätzen 7,8 und 9

Hurricane Festival 2018: Bilder von den Campingplätzen 7,8 und 9

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Grüner Wohnen

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Grüner Wohnen

Meistgelesene Artikel

Unfall am Intscheder Wehr: Auto durchbricht Sicherung

Unfall am Intscheder Wehr: Auto durchbricht Sicherung

22 staatlich anerkannte Erzieher verlassen die Fachschule für Sozialpädagogik der BBS

22 staatlich anerkannte Erzieher verlassen die Fachschule für Sozialpädagogik der BBS

Zoff in der Ottersberger Drogenszene: Zu Dritt auf „31er“ eingeprügelt

Zoff in der Ottersberger Drogenszene: Zu Dritt auf „31er“ eingeprügelt

Wettkampf nach neuen Regeln: Acht Ortsfeuerwehren geben in Fischerhude alles

Wettkampf nach neuen Regeln: Acht Ortsfeuerwehren geben in Fischerhude alles

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.