In Verden

Prozess um verhungerte Frau geht weiter

Verden - Im Prozess um den qualvollen Tod einer 49-Jährigen in ihrem eigenen Wohnzimmer wollen die Richter am Dienstag (9 Uhr) mehrere Zeugen befragen.

Der 50 Jahre alte Ehemann und die 18-jährige Tochter müssen sich vor dem Landgericht Verden wegen Mordes durch Unterlassen verantworten. Sie sollen sich nicht um die hilflose Frau gekümmert haben, so dass diese langsam auf dem Sofa verhungerte und verdurstete. An dem Verhandlungstag sollen zuerst der Hausarzt und ein Mitarbeiter vom Sozialamt zur Familiensituation aussagen. Danach hat die Kammer eine Polizistin geladen. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Manchmal kitzelt's auch im Oyter See

Manchmal kitzelt's auch im Oyter See

Der brennende Mönch zündet in Verden

Der brennende Mönch zündet in Verden

Auto überschlägt sich auf der A27 bei Verden

Auto überschlägt sich auf der A27 bei Verden

Kommentare