Die erste CD veröffentlicht

Paleo Paranoids und ihr erstes Album Cargo 

+
Björn Göran Detjen und Thomas Schaefer als Paleo Paranoids in Aktion. 

Verden - Von Jessica Heise. Cargo lautet das erste Album der Band The Paleo Paranoids, das im April 2018 veröffentlicht wurde. Das Bremer Duo Björn Göran Detjen und Thomas Schaefer stammt ursprünglich aus Verden. Bereits in den 80er/90er-Jahren waren beide parallel musikalisch aktiv, hatten jedoch keinen persönlichen Kontakt. Dass sie sich gefunden haben, ist Zufall, denn kennengelernt haben sich die Musiker erst 2016 bei einem Wiedertreffen der Szene im Hotel Grüner Jäger.

Vor Ort stellten Detjen und Schaefer fest, dass sie seit Jahren fast Nachbarn in Bremen waren, woraufhin ein spontanes Zusammentreffen in Detjens Studio in Bremen/Walle vereinbart wurde. Beide Musiker entstammen unterschiedlichen musikalischen Wurzeln, die mit in ihr erstes Album hineinspielen: Schaefer aus den Richtungen Math-Rock, New und Dark Wave sowie Jazz und Detjen mit Einflüssen aus Heavy Metal, Progressivrock, Klassik und Jazz.

Die erste CD der Underground-Band geht in Richtung Alternativ/Independent Rock. Sie beinhaltet zehn Tracks mit insgesamt 40 Minuten Spielzeit und ist im sechsseitigen Digipack sowie über die gängigen Streamingdienste erhältlich.

Das Cover von Cargo stammt von Schaefer selbst sowie die dunkle, tiefe Hauptstimme, die komplexen Texte und die Linien der vier- und fünfsaitigen Bässe. Schlagzeug, Gitarre, E-Piano, und der hohe Background-Gesang trägt Detjen bei. Musikalische Unterstützung erhielten sie von der Gastsängerin Estelle Garrett aus Seattle, die in einigen Liedern zu hören ist.

Die englischsprachigen Titel der beiden Musiker sind etwas Neues, etwas Ungewöhnliches. Die ruhige Musik trifft auf die düstere, dunkle Stimme von Schaefer. In jeden ihrer Songs sind tiefe Drums und Bässe vorhanden, die teilweise durch höhere Piano-Töne, der Gitarre oder dem Schlagzeug begleitet oder durch diese gebrochen werden.

Der Gesang wirkt eher erzählend und ist nicht immer rhythmisch an die Musik angepasst, was vielleicht nicht für jeden etwas ist. Auch der Kanon in manchen Abschnitten der Songs ist teilweise etwas störend, da die Stimmen nicht gut harmonieren oder sich überschneiden. Die Sänger sind hier nicht ganz abgestimmt aufeinander.

In den Songs sind viele Brüche eingebaut, die durch abstrakte oder andersartige Musik wie in Funky Beggars, wo der Track mit einer Jahrmarktmelodie endet, deutlich werden. In den Songs Cargo, Berlin Jungle und Time Machine gibt es einen Moment, in dem es scheint, als wäre der Song vorüber. Dies ist jedoch ebenfalls nur ein sehr starker Bruch und der Song fängt wieder an beziehungsweise läuft weiter.

An sich ist das Zusammenspiel der verschiedenen Musikrichtungen in einem Song sehr interessant und auch die verschiedenen musikalischen Elemente wie Sirenen, Vogelgezwitscher, Jahrmarktmelodie oder orientalisch angehauchter Musik sind übrigens sehr ansprechend und lassen einen Rockfan gerne zuhören. Dadurch, dass es so viele derartige Wendungen gibt, wird die Aufmerksamkeit immer wieder auf den Song gelenkt.

Die Lyrics sind abstrakt aufgebaut, etwas wirr, komplex geschrieben. In ihnen kritisieren sie verschiedene Dinge wie zum Beispiel im namengebenden Cargo: „Eine Handvoll feministischer Idioten. Enkelkinder, die die Schuld auf sich nehmen. Über Sie und Ihr genetisches Spiel“. In dem Song Brave New World: „Schöne neue Welt! Gib mir meine Seele zurück.“ Oder im Track Berlin Jungle: „Die Welt dreht durch. Wer ist schuld?“

Dadurch, dass die Songs etwas abstrakter formuliert wurden, fällt es anfangs schwer, inhaltlich mit dem Lied mitzugehen. Dies regt jedoch gleichzeitig zum Nachdenken und dem Willen zu verstehen an.

The Paleo Paranoids arbeitet bereits an ihrer zweiten CD, die im März 2019 erscheinen soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das Werder-Donnerstagstraining

Das Werder-Donnerstagstraining

Meistgelesene Artikel

Autobahn-Schild durchschlägt Scheibe: Baggerfahrer eingeklemmt

Autobahn-Schild durchschlägt Scheibe: Baggerfahrer eingeklemmt

Mähdrescher geht bei Thedinghausen in Flammen auf

Mähdrescher geht bei Thedinghausen in Flammen auf

Penny benennt Markt in Etelsen um

Penny benennt Markt in Etelsen um

Widerstreitende Zuständigkeiten: Wassermangel im Dauelser Mühlenteich

Widerstreitende Zuständigkeiten: Wassermangel im Dauelser Mühlenteich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.