L 203 zwischen Hönisch und Oiste erhält eine neue Fahrbahn

Nach Pfingsten die nächste Vollsperrung

+
Die beiden Umleitungsstrecken während der Vollsperrung der L 203 zwischen Hönisch und Oiste. Sie wird voraussichtlich am 5. Juli enden. 

Verden - Der Verkehr auf der Hönischer Kreuzung rollt wieder in alle Richtungen. Damit hat die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr ihre Projekte in Verden aber noch nicht abgeschlossen. Gleich nach Pfingsten kommt es zur nächsten Vollsperrung.

Ab Dienstag, 22. Mai, soll die L  203 zwischen Hönisch und Oiste eine neue Fahrbahn erhalten. Abschlossen sein sollen die Arbeiten laut Behörde bis zum 5. Juli. Das Projekt ist in vier Abschnitte unterteilt:

Erster Bauabschnitt von der Hönischer Kreuzung bis zur Einfahrt zum Hagebau- und Nettomarkt: Die Arbeiten werden vom 22. Mai, circa 7 Uhr, bis 24. Mai ausgeführt. Der Anliegerverkehr wird bis einschließlich der Zufahrt Hagebaumarkt/Netto während dieser Bauarbeiten aus Richtung Blender gewährleistet.

Zweiter Bauabschnitt von der Einfahrt Hagebau- und Nettomarkt bis zur Hönischer Straße in Groß Hutbergen: Die Arbeiten werden zwischen dem 24. Mai und 1. Juni ausgeführt. Die Zufahrt Hagebaumarkt/Netto ist ab Beginn des zweiten Bauabschnittes aus Richtung Hönisch wieder befahrbar. Der Anliegerverkehr zur Einmündung in den Ziegeleiweg ist während dieser Bauarbeiten wechselseitig aus Richtung Blender beziehungsweise aus Richtung Hönisch gewährleistet. Aus Richtung Blender ist der Anliegerverkehr bis zur Hönischer Straße möglich.

Dritter Bauabschnitt von der Hönischer Straße in Groß Hutbergen bis zur Weserbrücke: Die Arbeiten werden vom 5. bis voraussichtlich 13. Juni ausgeführt. Aus Richtung Hönisch ist der Anliegerverkehr bis zur Hönischer Straße möglich.

Vierter Bauabschnitt von der Weserbrücke bis zur Einmündung der L 201: Die Arbeiten werden im Anschluss an den dritten Bauabschnitt bis voraussichtlich zum 5. Juli ausgeführt. Der Verkehr von Blender in Fahrtrichtung Hoya und umgekehrt wird während dieser Arbeiten mittels einer Ampel an der Baustelle vorbeigeführt.

Radweg wird teilweise ebenfalls erneuert

Parallel zu den vier Bauabschnitten wird in Teilbereichen der Radweg erneuert. Während dieser Maßnahme werden die Radfahrer und Fußgänger gebeten, die Fahrbahn zu nutzen. Dabei bittet die Straßenbaubehörde alle Verkehrsteilnehmer um erhöhte Aufmerksamkeit.

Durch vorbereitende Arbeiten in den Seitenräumen der Fahrbahn kann es ab dem 22. Mai im gesamten Baubereich zu Behinderungen des Anliegerverkehrs kommen.

Während der Fahrbahnerneuerungen wird die Vollsperrung in Abstimmung mit der Stadt Verden vom 1. bis 4. Juni für den durchgehenden Verkehr aufgehoben. Grund ist die Domweih.

Verkehr wird weiträumig umgeleitet

Während der Vollsperrungen der L 203 wird der Verkehr weiträumig umgeleitet: Die nördliche Umleitungsstrecke führt von Hönisch in Fahrtrichtung Blender über die B 215 und die L 158 über Dauelsen und Langwedel nach Uesen. Über die L 156 wird der Verkehr nach Lunsen und von dort auf der L 203 zurück nach Blender geführt.

Auf der südlichen Umleitungsstrecke fahren Verkehrsteilnehmer von Hönisch in Richtung Blender auf der B 215 über Dörverden nach Hassel. Von dort führt die Umleitung den Verkehr auf der L 330 nach Hoya auf die L 351 und über die L 201 Richtung Oiste zurück auf die L 203.

„Die Anlieger mit Zufahrt nur über die L 203 können ihre Grundstücke grundsätzlich weiterhin erreichen“, teilt die Behörde mit. Sie müssten jedoch damit rechnen, während des Asphalteinbaus ihre Häuser nicht anfahren zu können.

Informationen auch unter www.strassenbau.niedersachsen.de/aktuelles/presseinformationen/.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump besucht Brandgebiet in Kalifornien

Trump besucht Brandgebiet in Kalifornien

Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich

Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich

Tijuana bereitet sich auf Ankunft weiterer Migranten vor

Tijuana bereitet sich auf Ankunft weiterer Migranten vor

Fotostrecke: Training in der Mini-Gruppe

Fotostrecke: Training in der Mini-Gruppe

Meistgelesene Artikel

Shaan Mehrath aus Blender kämpft für Bus nach Bremen

Shaan Mehrath aus Blender kämpft für Bus nach Bremen

Vereine bangen um Zukunft des Achimer Schwimmsports

Vereine bangen um Zukunft des Achimer Schwimmsports

Lärmschutz in Dauelsen: Bahn und Stadt informieren

Lärmschutz in Dauelsen: Bahn und Stadt informieren

Umweltverträglichkeitsprüfung für den Windpark Weitzmühlen

Umweltverträglichkeitsprüfung für den Windpark Weitzmühlen

Kommentare