Kommentar

Kein Licht am Ende des Tunnels

Verden - Von Volkmar Koy. Typisch – immer, wenn in Verden jemand Verbesserungsvorschläge macht, wird erst mal geguckt, wer sie gemacht hat und erst dann auf Inhalte geachtet.

Volkmar Koy

So geht’s auch mit dem Holzmarkt-Tunnel, dieses Bauwerk, das eigentlich keinen Cent wert ist, weil es verbaut, zu dunkel und eine Gefahrenquelle an sich ist. Die damaligen politischen Schlafmützen sollten eigentlich wissen, was gemeint ist. Tun sie aber nicht. Jetzt wird stattdessen an der Röhre herumgedoktert, so, als ob es kein Morgen mehr gibt.

Nur geändert hat sich bislang nichts. Manche Radfahrer brausen in das Loch nach wie vor in Kamikaze-Manier. Und freuen sich diebisch, dass sie heil auf der anderen Seite wieder herausgekommen sind. Dabei wäre die Lösung doch so einfach. Geschwindigkeit runter durch Barrieren oder am besten Absteigen durch entsprechende Maßnahmen. Das umzusetzen aber traut sich wiederum keiner, weil man ja in einer fahrradfreundlichen Stadt leben will. Übrigens: In Holland wäre längst eine praktikable Lösung gefunden worden. Im Sinne der Radfahrer, aber auch der anderen Verkehrsteilnehmer..

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

DFB-Elf mit zwei Elfmeter-Toren ins EM-Viertelfinale

DFB-Elf mit zwei Elfmeter-Toren ins EM-Viertelfinale

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Hochwasser-Einsätze in vielen Gegenden

Hochwasser-Einsätze in vielen Gegenden

Meistgelesene Artikel

Schlaumeier tauscht Verkehrsschilder aus

Schlaumeier tauscht Verkehrsschilder aus

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

Feierabend-Markt: „Ich sitze hier beim Wein und warte auf die Achimer“

Feierabend-Markt: „Ich sitze hier beim Wein und warte auf die Achimer“

Kommentare