Neue Sorten und Saisonangebote locken

Eiszeit: Der Verkauf boomt in der Verdener Innenstadt

+
So muss Sommer sein. Mit einem kühlen Eis im Straßencafé. 

Verden - Bereits frühmorgens ist es oft schwierig, in den Eisdielen und Cafés in der Innenstadt noch einen Sitzplatz zu ergattern: Es sind Ferien, die Sonne scheint und in den Straßencafés der Verdener Innenstadt herrscht Hochbetrieb. Einer Kugel Eis kann schließlich kaum jemand während dieser heißen Sommertage widerstehen. Und während die Bedienung die bestellte Spezialität bringt, hat es bereits begonnen im Becher zu schmelzen.

„Letztes Jahr hatten wir in den Sommerferien schlechtes Wetter. Dieses Jahr ist es besser. Durchgehend viel Betrieb“, schildert Erica De Martin, Inhaberin des Eiscafés Venezia in der Fußgängerzone, die derzeitige Situation und wischt sich einen Tropfen Schweiß von der Stirn.

Es freut nämlich nicht nur die Schüler, dass dieses Jahr die Sommerferien endlich wieder ihrem Namen gerecht werden. Das Eisgeschäft boomt, viele Saisonangebote locken die Kunden und neue Eissorten reizen zum Ausprobieren.

Erdbeer-Rhabarber, Ziegenmilch mit Feige und Matcha Latte, drei der neuen Sorten, die es in Verden zu finden gibt. 

Da sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Neben den beliebten alt-bekannten Geschmacksrichtungen haben die Verdener Gelaterien dieses Jahr wieder viele neue Sorten kreiert: Raffinierte Zusammenstellungen wie Ziegenmilch mit Feige, Quark mit Erdbeer-Rhabarber, Buttermilch mit Sanddorn und Blutorgane mit Ingwer können die Fans der Kaltspeise entdecken. Oder Matcha Latte, eine ganz neue Kreation, die erst am 4. Juli in die Eistheke aufgenommen wurde und tatsächlich nach dem grünem japanischen Tee schmeckt.

Obwohl Eis eigentlich kaum ohne Milchanteil denkbar scheint, ist selbst für Kunden mit einer Laktose-Intoleranz etwas im Angebot: viele Fruchteissorten werden mittlerweile komplett ohne Milch und stattdessen mit Wasser zubereitet. Aber auch Sorten, die unter die Kategorie „Milcheis“ laufen, sind vielfach schon ohne Laktose erhältlich.

„Ich würde keine neuen Sorten probieren. Ich bleibe lieber bei den Klassikern“, erzählt eine Frau aus Syke am Café. Die meisten der befragten Besucher der Eisdielen zogen ebenfalls die bewährten Gaumenfreuden vor und stimmen ihr da zu. Die ganz exotischen Sorten würden sie eher meiden, weil sie befürchten, dass sie ihnen nicht schmecken könnten. Teilweise würden die Leute auch von gewagten Geschmacksrichrungen abgeschreckt, bestätigt Erica De Martin. Kinder stünden den Experimenten offener gegenüber: „Manchmal, wenn es lecker aussieht“, antwortet ein kleines Mädchen aus Verden, auf die Frage, ob Sie neue Eiskreationen testen würde.

„Fruchteis geht ganz schön und Joghurt ist auch sehr beliebt. Mit Waldfrüchten zum Beispiel“, antwortet Erica De Martin auf die Frage, welche Sorten dieses Jahr besonders beliebt sind. Auch sie weiß was einige Kunden sagen: „Milcheissorten liegen oft eher schwerer im Magen.“

Zu den Lieblingssorten der Verdener gehören die Klassiker Vanille, Schokolade und Erdbeere, verrät die Eiscafébetreiberin. Auch das altbekannte Spaghetti-Eis gehöre dazu. Gerade Kunden, die nicht oft Eis essen gehen, verlassen sich auf alte Bekannte in der Eistheke.

Eine Kugel Eis ist in den Geschäften in der Innenstadt von Verden bereits für einen Euro erhältlich. 

- lh/jh

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kohle-Kommission kommt zu entscheidenden Beratungen zusammen

Kohle-Kommission kommt zu entscheidenden Beratungen zusammen

Britisches Kabinett billigt Entwurf für Brexit-Abkommen

Britisches Kabinett billigt Entwurf für Brexit-Abkommen

Fotostrecke: Schrecksekunde beim Werder-Training am Mittwoch

Fotostrecke: Schrecksekunde beim Werder-Training am Mittwoch

Ausbildungsmesse in den BBS Rotenburg

Ausbildungsmesse in den BBS Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Mensaessen an Achimer Schulen „einzige Zumutung“

Mensaessen an Achimer Schulen „einzige Zumutung“

Verzichtet DEA auf seismische Erkundung?

Verzichtet DEA auf seismische Erkundung?

Shaan Mehrath aus Blender kämpft für Bus nach Bremen

Shaan Mehrath aus Blender kämpft für Bus nach Bremen

Rechtsextremismus-Expertin Andrea Röpke referiert im GaW

Rechtsextremismus-Expertin Andrea Röpke referiert im GaW

Kommentare