Ingrid Selzer bereichert Familientreffen

Zum Jubiläum extra aus Texas angereist

+
Großes Familientreffen im Hause Lux. (2.v.l. Ingrid Selzer neben Ehemann Michael).

Verden - Ingrid Selzer feierte Sonntag ihre diamantene Konfirmation in der St. Johanniskirche. Vor 60 Jahren wurde sie hier von Pastor Leske eingesegnet. Das Besondere aber ist, dass sie für ihr Konfirmationsjubiläum eigens aus Texas in ihre ehemalige Heimatstadt zurückkehrte.

Auch ihre drei Kinder und vier Enkelkinder kamen extra aus Irland und England angereist. Bei Nichte Kerstin Lux fand ein großes Familientreffen statt.

Ingrid Selzer zog es bereits früh in die Ferne. „Schon kurz vor meinem 16. Geburtstag bin ich als Haustochter zu einer Familie nach England gegangen, denn ich wollte die Sprache lernen“, erzählt die 76-Jährige. Mit 17 Jahren lernte sie in Manchester ihren späteren Ehemann kennen, den sie noch im selben Jahr heiratete. Da er beim Militär war, folgte ihm seine junge Frau nach Malaysia, wo sie für die dortige Polizei als Dolmetscherin arbeitete. Nach ungefähr vier Jahren kehrte das Paar nach England zurück. Nachdem ihr Ehemann an Kehlkopfkrebs gestorben war, heiratete Ingrid Selzer in England erneut. „Diese Ehe lief aber nicht so gut“, erzählt sie. Ihren dritten Ehemann lernte sie vor 16 Jahren auf dem Londoner Flughafen kennen, wo sie damals arbeitete. Sie folgte ihm schließlich in seine Heimat Texas.

Durch den Beruf ihres Mannes als Verkaufsdirektor sah sie viel von der Welt. „Ich war praktisch in ganz Asien, aber auch in der Türkei, in Spanien, Sizilien, Malta und Kanada“, zählt sie nur einige Orte auf, an denen sie gewesen ist. Seit ihr Mann im Ruhestand ist, leben sie in La Marque/Texas. „Den großen Hurrikan, der dort wütete, haben wir zum Glück gut überstanden“, erzählt Ingrid Selzer. Die Vereinigten Staaten verlassen die Selzers heute nur noch, um ihre Verwandten in Verden zu besuchen. Ansonsten reisen sie mit ihrem großen Wohnwagen gern quer durch die USA. „Ich habe praktisch schon jeden Staat gesehen“, berichtet die 76-jährige.

Zur diamantenen Konfirmation freute sie sich besonders auf das Wiedersehen mit ihrer alten Schulfreundin Hermine, zu der sie seit der goldenen Konfirmation vor zehn Jahren keinen Kontakt mehr hatte.

ahk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weihnachtsmarkt in Eitzendorf

Weihnachtsmarkt in Eitzendorf

Nikolausmarkt in Bücken

Nikolausmarkt in Bücken

Weihnachtsmarkt am Sudweyher Bahnhof

Weihnachtsmarkt am Sudweyher Bahnhof

Weihnachten auf Rittergut Falkenhardt

Weihnachten auf Rittergut Falkenhardt

Meistgelesene Artikel

Maritime Musik zum Advent mit dem Shanty-Chor Verden in der St. Johanniskirche

Maritime Musik zum Advent mit dem Shanty-Chor Verden in der St. Johanniskirche

Verdener Klärwerk: „Nervensystem getroffen“

Verdener Klärwerk: „Nervensystem getroffen“

Neues Supermarktgebäude in Kirchlinteln gleicht einer „Tropfsteinhöhle“

Neues Supermarktgebäude in Kirchlinteln gleicht einer „Tropfsteinhöhle“

Weihnachtsmarkt: Achimer Grillbetreiber darf keinen Stand aufbauen

Weihnachtsmarkt: Achimer Grillbetreiber darf keinen Stand aufbauen

Kommentare