BSV Verden gründet Lungengruppe / Unter Aufsicht eines Facharztes

Mit Sport gegen die Krankheit

+
Lungenfacharzt Dr. Hans-Walter Fischer, Manuela Zemke und Jürgen Kahrs (v.l.) informieren über die neue Lungengruppe.

Verden - Der Behindertensportverein Verden erweitert sein Angebot: Ab Dienstag, 1. März, können erwachsene Personen mit Erkrankungen der Atemwege Rehabilitationssport betreiben. Unter Anleitung versteht sich und unter Aufsicht des erfahrenen Lungenfacharztes Dr. med. Hans-Walter Fischer aus Verden.

Facharzt Fischer gibt schon Mal einen Tipp vorweg und rät Betroffenen, sich unbedingt mit dem Angebot auseinander zu setzen. „Vor allem bei COPD, einer chronischen Erkrankung der Lunge, die auf entzündeten und dauerhaft verengten Atemwegen beruht, ist ein sportliches Training wichtig, um zum Beispiel Muskeln aufzubauen.“

Jürgen Kahrs, Vorsitzender des Behindertensportvereins, problematisiert, dass betroffene Personen körperliche Anstrengung eher vermeiden. „Dabei kann Rehabilitationssport die Lebensqualität entscheidend verbessern.“

Das sieht auch die Übungsleiterin der neuen Lungengruppe, Manuela Zemke, so. Sie arbeitet seit fünf Jahren im Reha-Sport. Unter anderem in der Tagesklinik Verden, wo sie den sporttherapeutischen Bereich leitete. Inzwischen bietet die Übungsleiterin ihre Kurse im Fitnessstudio Vitesse an.

Beim ersten Treffen am 1. März, 15 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus Verden/Eissel wird Manuela Zemke über medizinische und sportpraktische Inhalte informieren. Der Behindertensportverein hat sich derweil um die Anschaffung der notwendigen Sportgeräte gekümmert. An den Kosten hat sich der Behinderten-Sportverband Niedersachsen beteiligt.

Dr. Fischer und Kursleiterin Zemke werden sich in Zukunft häufiger austauschen, denn die sportliche Therapie ist in diesem Falle sehr speziell und es müssen krankheitstypische Erscheinungsbilder unbedingt beachtet werden. Fischer: „Bei Lungenerkrankungen wird die Hilfsmuskulatur extrem belastet.“ Deshalb sei das Sporttraining ebenso wichtig wie die pharmakologische Therapie.

Aber auch die Teilnehmer können sich vorbereiten. Um eine Übernahme der Kosten von der Krankenkasse zu bekommen, müssen sie sich mit ihrem behandelnden Arzt oder direkt mit ihrer Krankenkasse in Verbindung setzen.

Der Behindertensportverein Verden wird sein Angebot in diesem Jahr übrigens noch einmal erweitern. Geplant ist eine Gruppe für Rollstuhlfahrer, die gerne Sport machen möchten. Der Start ist für die zweite Hälfte dieses Jahres geplant.

wen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Kommentare