Brautkleid passt ihr heute noch

Goldene Hochzeit im Hause Cordsmeier

+
Zur goldenen Hochzeit gratulierte auch Bürgermeister Lutz Brockmann Gisela und Lothar Cordsmeier (v.l.).

Verden - „Die 50 Jahre sind schnell vergangen“, waren sich Gisela und Lothar Cordsmeier einig, die gestern das Fest der goldenen Hochzeit feierten. Viele Glückwünsche und Geschenke durften sie an ihrem Ehrentag entgegennehmen, auch die von Bürgermeister Lutz Brockmann, der ihnen Blumen, Urkunde und ein Präsent überreichte. „Die eigentliche Feier folgt aber erst noch“, verriet das Ehepaar, während ihr Schwiegersohn den Gästen – darunter Siegfried Schaefer und Heiner Eckelmann in Vertretung der Postsenioren – den Sekt zum Anstoßen servierte.

Gisela Cordsmeier ist eine waschechte Verdenerin. Mit drei Geschwistern wuchs sie hier auf. Sie hat in der Allerstadt die Volks- und danach die Handessschule besucht und war dann zunächst in der Verwaltung eines Bremer Unternehmens und nachfolgend im Büro der Tischlerei Müffelmann in Döhlbergen-Rieda tätig. „Dann bin ich zu Effem, heute Mars, gewechselt und habe dort fast 30 Jahre im Büro gearbeitet“, blickte die 76-Jährige zurück.

Ihr Mann stammt aus Freiburg an der Niederelbe im Landkreis Stade. Er hatte ursprünglich Landmaschinenmechaniker gelernt, sich dann vier Jahre für die Bundeswehr verpflichtet und war 1971 in Bremen in den Postdienst eingetreten, wo man ihn 1983 ins Beamtenverhältnis übernommen hat.

Beim Thema Kennenlernen mussten beide schmunzeln. „Im Gasthaus Heußmann in Dörverden haben wir Anfang 1967 erstmals Augenkontakt aufgenommen und dort hat es dann auch gefunkt.“ Natürlich hätten sie sich auch verlobt. „Das war an Ostern 1968“, erinnerte sich Gisela Cordsmeier. „Und im Frühsommer haben wir dann ja schon geheiratet, standesamtlich im Verdener Rathaus und kirchlich im Dom.“

Das Ehepaar genießt seine Zweisamkeit und das Zusammensein mit ihren beiden Kindern Anette und Rainer, die mit ihren Familien in der Nachbarschaft wohnen. Außerdem muss die Wohnung am Meldauer Berg in Schuss gehalten werden. Und als Fan des FC Verden 04 engagiert sich der Ehemann gemeinsam mit seinem Sohn für den Verein.

Die vielen Reisen innerhalb Deutschlands bezeichneten die Eheleute als weiteres Highlight. Das Paar hält es nur selten auf der Couch, und so ist zum 50. Ehejubiläum eine Hochzeitsreise geplant. „Wir fahren nach Unterfranken. Dorthin, wo unser Winzer lebt.“ Zum Schluss verriet Gisela Cordsmeier, dass sie noch heute ihr Brautkleid besitzt. „Und es passt mir sogar noch“, fügte sie hinzu. Bei ihrem Ehemann sieht die Sache allerdings anders aus. „Papas Hochzeitsanzug hat schon bei der kirchlichen Trauung gekniffen“, gibt die Tochter preis. 

nie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Saudi-Arabien nach Erklärung zu Tod Khashoggis unter Druck

Saudi-Arabien nach Erklärung zu Tod Khashoggis unter Druck

Beatles-Ausstellung auf Ehmken Hoff eröffnet

Beatles-Ausstellung auf Ehmken Hoff eröffnet

Netzreaktionen: „Darf ich in Familie Eggestein einheiraten?“

Netzreaktionen: „Darf ich in Familie Eggestein einheiraten?“

Schwangere Meghan kürzt Programm ihrer Pazifikreise

Schwangere Meghan kürzt Programm ihrer Pazifikreise

Meistgelesene Artikel

Schüsse im Verdener Stadtgebiet - Polizei kontrolliert Autokorso 

Schüsse im Verdener Stadtgebiet - Polizei kontrolliert Autokorso 

Böschungsbrand in Dörverden legt Zugverkehr zeitweise lahm

Böschungsbrand in Dörverden legt Zugverkehr zeitweise lahm

„Feuerwache“-Wirt wirft hin

„Feuerwache“-Wirt wirft hin

Gefahrguteinsatz: Öl läuft auf Betriebsgelände aus

Gefahrguteinsatz: Öl läuft auf Betriebsgelände aus

Kommentare