Polizei sucht Zeugen

Zusammenstoß mit Auto: 55-jähriger Fußgänger schwebt in Lebensgefahr

+
Beim Überqueren des Berliner Rings in Verden wurde ein Fußgänger von einem Auto erfasst.

Verden - Zu einem folgenschweren Unfall ist es am frühen Mittwochabend auf dem Berliner Ring in Fahrtrichtung Lindhooper Straße in Verden gekommen. Dabei ist ein 55-jähriger Fußgänger mit einem Audi Q5 zusammengestoßen und schwebt seither in akuter Lebensgefahr.

Das berichtet die Polizei Verden. Gegen 18.40 Uhr hatte eine 46-jährige Zeugin in gleicher Fahrtrichtung ihre Geschwindigkeit reduziert, um nach rechts auf das Gelände der dortigen Tankstelle zu fahren. Nachdem sie sich umentschied und weiter geradeaus in Richtung Lindhooper Straße fuhr, überholte sie ein 38-jähriger Fahrer eines Audi Q5 von hinten mit seiner Beifahrerin. Polizeiangaben zufolge sei es plötzlich in Höhe der zweiten Tankstelle zum Zusammenstoß zwischen dem Wagen des 38-jährigen Mannes und dem Fußgänger aus Verden gekommen, wodurch der Fußgänger schwer verletzt wurde.

Rettungskräfte brachten den Verletzten umgehend zur Behandlung ins Krankenhaus nach Rotenburg. Der genaue Unfallhergang sowie die Unfallursache sind laut Polizei bisher unbekannt.

Die Beamten suchen Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben oder Angaben zur Fahrweise des Audi-Fahrers machen können. Außerdem wird ein Fahrer eines unbekannten Autos gesucht, der auf der anderen Fahrbahn in Höhe der zweiten Tankstelle entgegenkam, da er Angaben zum Fußgänger machen könnte. Hinweise nimmt die Polizei unter 04231-8060 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Empörte Angehörige im Loveparade-Prozess

Empörte Angehörige im Loveparade-Prozess

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

Meistgelesene Artikel

Stadt will und muss Engpässe bei Kitas und Schulen beheben

Stadt will und muss Engpässe bei Kitas und Schulen beheben

41 Wohnungen entstehen an Feldstraße 5

41 Wohnungen entstehen an Feldstraße 5

„Nussknacker“ in Verden: In eine Traumwelt entführt

„Nussknacker“ in Verden: In eine Traumwelt entführt

Arbeitsgericht weist Klage von Schiedsrichter der Dritten Liga ab

Arbeitsgericht weist Klage von Schiedsrichter der Dritten Liga ab

Kommentare