Schwerer Unfall im Kreuzungsbereich Allerstraße

In Verden auf der Bremerstraße: Ampelanlage zerstört und Hauswand touchiert

Feuerwehr vor dem zerstörten Fahrzeug
+
Schwer beschädigt blieb das Fahrzeug nach dem Unfall auf der Kreuzung liegen.

Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr am Sonntagabend, gegen 22.40 Uhr, auf der Bremer Straße. Ein Autofahrer hatte, nachdem er in Höhe Allerstraße mit seinem Fahrzeug zunächst gegen einen Ampelmast geprallt war, noch eine Hauswand gestreift. Das Auto blieb völlig demoliert im Kreuzungsbereich liegen. Die Ursache des Unfalls ist noch ungeklärt, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei.

Fahrer vom Rettungsdienst versorgt.

Die Feuerwehr wurde von der Polizei angefordert, um auslaufende Betriebsstoffe aufzunehmen. Mit Hilfe der ebenfalls alarmierten Drehleiter mussten Einsatzkräfte der Feuerwehr lose Bauteile der beschädigten Ampelanlage entfernen. Der Fahrer des Unfallwagens wurde vor Ort vom Rettungsdienst ärztlich versorgt, brauchte aber nicht in eine Klinik transportiert zu werden, heißt es in der Mitteilung weiter. Die Polizei hat die Untersuchungen zur Unfallursache aufgenommen, für die Ortsfeuerwehr Verden war der Einsatz nach rund einer Stunde beendet. Feuerwehr Verden / Voigt

Über eine Drehleiter erreichten die Männer der Feuerwehr die beschädigte Ampel und montierten die zerstörten Teile ab.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Meistgelesene Artikel

Die Nerven im Wolfcenter in Dörverden liegen blank: „Das ist ein Sterben auf Raten“

Die Nerven im Wolfcenter in Dörverden liegen blank: „Das ist ein Sterben auf Raten“

Die Nerven im Wolfcenter in Dörverden liegen blank: „Das ist ein Sterben auf Raten“
Brutaler Überfall in Kirchlinteln: Täter fesseln älteres Ehepaar und Enkel im Haus

Brutaler Überfall in Kirchlinteln: Täter fesseln älteres Ehepaar und Enkel im Haus

Brutaler Überfall in Kirchlinteln: Täter fesseln älteres Ehepaar und Enkel im Haus

Kommentare