Premiere des Theaterstücks um Frauenrechtlerin Anita Augspurg

Theater um Anita Augspurg in Verden
1 von 16
Die gelungene Premiere fand im Deutschen Pferdemuseum statt.
Theater um Anita Augspurg in Verden
2 von 16
Die gelungene Premiere fand im Deutschen Pferdemuseum statt.
Theater um Anita Augspurg in Verden
3 von 16
Die gelungene Premiere fand im Deutschen Pferdemuseum statt.
Theater um Anita Augspurg in Verden
4 von 16
Die gelungene Premiere fand im Deutschen Pferdemuseum statt.
Theater um Anita Augspurg in Verden
5 von 16
Die gelungene Premiere fand im Deutschen Pferdemuseum statt.
Theater um Anita Augspurg in Verden
6 von 16
Die gelungene Premiere fand im Deutschen Pferdemuseum statt.
Theater um Anita Augspurg in Verden
7 von 16
Die gelungene Premiere fand im Deutschen Pferdemuseum statt.
Theater um Anita Augspurg in Verden
8 von 16
Die gelungene Premiere fand im Deutschen Pferdemuseum statt.

Chapeau vor dieser Leistung: Selbstbewusst, kämpferisch, rebellisch aber auch melancholisch war die Bühnenpräsens von Birgit Scheibe, die am Sonnabend Abend im Stuckraum des Deutschen Pferdemuseums eine vielbeachtete Vorstellung als Anita Augspurg gab.

„Neunzehn Eins Neunzehn Neunzehn“ lautet der Titel des Einpersonenstücks von F. Thomas Gatter, das erstmals aufgeführt wurde. Flankiert wurde das Theaterstück vom Chor der Kreismusikschule „Sing Art“ und der Musikerin Karin Christoph, die mit Gesang und Instrumentalmusik das Geschehen auf der Bühne mit Anklängen an die Musik der 1920er-Jahre perfekt umrahmten.

Zum Internationalen Frauentag am Donnerstag, 8. März, hat das Frauenbündnis Internationaler Frauentag im Landkreis Verden ein ebenso umfangreiches wie anspruchsvolles Veranstaltungsbündel geschnürt und dafür „100 Jahre Frauenwahlrecht“ in den thematischen Fokus gerückt. 

Dass die Frauenrechte hart erkämpft werden mussten und mitnichten vom Himmel gefallen sind, daran wurde am Sonnabend mit der Erstaufführung des Theaterstücks „Neunzehn Eins Neunzehn Neunzehn“ erinnert, das F. Thomas Gatter eigens zum Jubiläum des Frauenwahlrechts über den Kampf für dieses Recht über die in Verden geborene Anita Augspurg geschrieben hat.

Zwischen Betroffenheit und Begeisterung

Ein Stück, mit dem der Autor genau den schmalen Grat zwischen Betroffenheit und Begeisterung getroffen hat und das doch nur den Anfang eines Weges skizzieren kann, der noch längst nicht zu Ende ist. 

Inszeniert von Regisseurin Susanne Baum verleiht wiederum Birgit Scheibe dieser großartigen streitbaren und mutigen Kämpferin nach „Mach das Buch zu – heirate mich“ und „Anild – Anita Augspurg im Exil“ bereits zum dritten mal Stimme, Gesicht und Gestalt und macht in kurzen aber umso eindringlicheren Spielszenen ihren unermüdlichen Kampf und Einsatz für die Rechte der Frauen sichtbar. Zeitnah sind weitere Aufführungen von „Neunzehn Eins Neunzehn Neunzehn“ geplant. 

Informationen dazu gibt die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, Christine Borchers, unter der Telefonnummer 04231-15477 oder per Email unter christine-borchers@landkreis-verden.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Deichbrand 2018: Beste Stimmung auf den Campingplätzen

Staub, überall Staub - na und? Auch der Deichbrand-Samstag zeichnet sich durch gute Laune auf den Campingplätzen aus. Wir haben uns umgeschaut.
Deichbrand 2018: Beste Stimmung auf den Campingplätzen

Gefahrgut-Einsatz bei der Verdener Kreisverwaltung

Am Freitagmorgen musste das Hauptgebäude der Kreisverwaltung in Verden abgesperrt werden. In einem Brief wurde weißen Pulver gefunden. Die Feuerwehr …
Gefahrgut-Einsatz bei der Verdener Kreisverwaltung

Fotostrecke: Werder beim Blitzturnier in Essen

Essen - Zwei Testspiele, ein Sieg, eine Niederlage. Beim „Interwetten Sommer Cup“ hat Werder zwei verschiedene Gesichter gezeigt. 
Fotostrecke: Werder beim Blitzturnier in Essen

Das Werder-Donnerstagstraining

Am Donnerstag traf sich die Mannschaft am Morgen zu einer ersten Trainingseinheit im Parkstadion zu einer ersten Einheit. Am Nachmittag radelten die …
Das Werder-Donnerstagstraining

Meistgelesene Artikel

Für Kinderglück: Cluvenhagener Paar reist mit 190er Benz um die Welt

Für Kinderglück: Cluvenhagener Paar reist mit 190er Benz um die Welt

Frank Tödter regiert nun das Völkerser Schützenvolk

Frank Tödter regiert nun das Völkerser Schützenvolk

Zusammenstoß mit Rettungswagen in Achim: Fünf Menschen leicht verletzt

Zusammenstoß mit Rettungswagen in Achim: Fünf Menschen leicht verletzt

Baugebiet Schneiderburg II: Investor will bald anfangen zu bauen

Baugebiet Schneiderburg II: Investor will bald anfangen zu bauen

Kommentare