Premiere des Theaterstücks um Frauenrechtlerin Anita Augspurg

Theater um Anita Augspurg in Verden
1 von 16
Die gelungene Premiere fand im Deutschen Pferdemuseum statt.
Theater um Anita Augspurg in Verden
2 von 16
Die gelungene Premiere fand im Deutschen Pferdemuseum statt.
Theater um Anita Augspurg in Verden
3 von 16
Die gelungene Premiere fand im Deutschen Pferdemuseum statt.
Theater um Anita Augspurg in Verden
4 von 16
Die gelungene Premiere fand im Deutschen Pferdemuseum statt.
Theater um Anita Augspurg in Verden
5 von 16
Die gelungene Premiere fand im Deutschen Pferdemuseum statt.
Theater um Anita Augspurg in Verden
6 von 16
Die gelungene Premiere fand im Deutschen Pferdemuseum statt.
Theater um Anita Augspurg in Verden
7 von 16
Die gelungene Premiere fand im Deutschen Pferdemuseum statt.
Theater um Anita Augspurg in Verden
8 von 16
Die gelungene Premiere fand im Deutschen Pferdemuseum statt.

Chapeau vor dieser Leistung: Selbstbewusst, kämpferisch, rebellisch aber auch melancholisch war die Bühnenpräsens von Birgit Scheibe, die am Sonnabend Abend im Stuckraum des Deutschen Pferdemuseums eine vielbeachtete Vorstellung als Anita Augspurg gab.

„Neunzehn Eins Neunzehn Neunzehn“ lautet der Titel des Einpersonenstücks von F. Thomas Gatter, das erstmals aufgeführt wurde. Flankiert wurde das Theaterstück vom Chor der Kreismusikschule „Sing Art“ und der Musikerin Karin Christoph, die mit Gesang und Instrumentalmusik das Geschehen auf der Bühne mit Anklängen an die Musik der 1920er-Jahre perfekt umrahmten.

Zum Internationalen Frauentag am Donnerstag, 8. März, hat das Frauenbündnis Internationaler Frauentag im Landkreis Verden ein ebenso umfangreiches wie anspruchsvolles Veranstaltungsbündel geschnürt und dafür „100 Jahre Frauenwahlrecht“ in den thematischen Fokus gerückt. 

Dass die Frauenrechte hart erkämpft werden mussten und mitnichten vom Himmel gefallen sind, daran wurde am Sonnabend mit der Erstaufführung des Theaterstücks „Neunzehn Eins Neunzehn Neunzehn“ erinnert, das F. Thomas Gatter eigens zum Jubiläum des Frauenwahlrechts über den Kampf für dieses Recht über die in Verden geborene Anita Augspurg geschrieben hat.

Zwischen Betroffenheit und Begeisterung

Ein Stück, mit dem der Autor genau den schmalen Grat zwischen Betroffenheit und Begeisterung getroffen hat und das doch nur den Anfang eines Weges skizzieren kann, der noch längst nicht zu Ende ist. 

Inszeniert von Regisseurin Susanne Baum verleiht wiederum Birgit Scheibe dieser großartigen streitbaren und mutigen Kämpferin nach „Mach das Buch zu – heirate mich“ und „Anild – Anita Augspurg im Exil“ bereits zum dritten mal Stimme, Gesicht und Gestalt und macht in kurzen aber umso eindringlicheren Spielszenen ihren unermüdlichen Kampf und Einsatz für die Rechte der Frauen sichtbar. Zeitnah sind weitere Aufführungen von „Neunzehn Eins Neunzehn Neunzehn“ geplant. 

Informationen dazu gibt die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, Christine Borchers, unter der Telefonnummer 04231-15477 oder per Email unter christine-borchers@landkreis-verden.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Wrestling mit Johnny Tiger in Wittorf

Beim Wrestling in Wittorf ging es wieder richtig zur Sache und die harten Jungs boten den begeisterten Zuschauern eine große Show. Lokalmatador …
Wrestling mit Johnny Tiger in Wittorf

Ausbildungsmesse an den BBS Rotenburg - der Donnerstag

Die Ausbildungsmesse der Rotenburger Berufsbildenden Schulen (BBS) ist am Donnerstag zu Ende gegangen. Zwei Tage haben sich Schüler aller Schulzweige …
Ausbildungsmesse an den BBS Rotenburg - der Donnerstag

Unfall mit vier Verletzten auf B440

Unfall mit vier Verletzten auf B440

Fotostrecke: Training in der Länderspielpause - Pizarro bricht ab

Beim Werder-Training am Dienstagnachmittag stand nur eine kleine Trainingsgruppe auf dem Platz. Es fehlten insgesamt 13 Werder-Profis, weil sie mit …
Fotostrecke: Training in der Länderspielpause - Pizarro bricht ab

Meistgelesene Artikel

Shaan Mehrath aus Blender kämpft für Bus nach Bremen

Shaan Mehrath aus Blender kämpft für Bus nach Bremen

Gesteckt, nicht gewickelt – und mal ohne Kerzen

Gesteckt, nicht gewickelt – und mal ohne Kerzen

Lärmschutz in Dauelsen: Bahn und Stadt informieren

Lärmschutz in Dauelsen: Bahn und Stadt informieren

Umweltverträglichkeitsprüfung für den Windpark Weitzmühlen

Umweltverträglichkeitsprüfung für den Windpark Weitzmühlen

Kommentare