Gebäudemängel an Verdener Justizgebäuden

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

+
Das Parkdeck mit Zugängen zu den Justizbehörden wurde sicherheitshalber abgesperrt.

Verden - Der Weg zur Gerechtigkeit ist oft steinig, in Verden ist das derzeit fast wörtlich zu nehmen. Es bröckelt aus der Fassade des Gebäudes, in dem sich Amtsgericht und Staatsanwaltschaft befinden. Dadurch wurden die Schäden auch bemerkt. Weil herunterstürzende Fassadenteile nicht auszuschließen sind, wurden die betreffenden Außenbereiche bereits abgesperrt.

In der wöchentlichen Pressemitteilung informierte das Landgericht Mittwoch nicht nur über die Prozesse der kommenden Woche, sondern auch über „anstehende Sicherungs- und Baumaßnahmen an dem sogenannten Neubauteil der Justizbehörden in Verden (Amtsgericht und Staatsanwaltschaft)“.

„Eine erste Einschätzung des mit einer Untersuchung der Fassade beauftragten Ingenieurbüros hat Baumängel in diesem Bereich ergeben, ein vollständiges Gutachten liegt noch nicht vor. Da auf Grundlage der ersten Einschätzung nicht auszuschließen ist, dass sich Teile der Fassade ablösen und herunterstürzen, wird das Staatliche Baumanagement zur Vermeidung von Personen- und Sachschäden die gefährdeten Gebäudeteile einzäunen und die als Zuwegung zum Gebäude unerlässlichen Bereiche durch eine provisorische Konstruktion überdachen. Bis zu ihrer Überdachung sind die gefährdeten Zugangsbereiche gesperrt.“

Die Absperrungen engen vor allem die Möglichkeiten von Rollstuhlfahrern ein, in das Gerichtsgebäude zu kommen.

Gut zu erkennen ist die Absicherung an dem bereits in weiten Teilen angebrachten rot-weißem Trassierband. Gesperrt wurden etliche Stellflächen auf dem Parkdeck an der Stifthofstraße. Komplett gesperrt ist die Parkgarage unterhalb des Gebäudes. Ebenfalls wegen möglicherweise herabfallender Teile, ob zudem statische Probleme bestehen, wird ebenfalls untersucht, erklärte Dr. Katja Krusche, Sprecherin des Landgerichts auf Nachfrage.

Die Schäden sind nicht zu übersehen. Einen Überblick über den Umfang der Mängel gibt es noch nicht.

Da der Umfang des Schadens derzeit noch unklar ist, kann auch keine Prognose hinsichtlich der Dauer der Arbeiten gestellt werden. „Wir werden damit vielleicht über einige Monate leben müssen“, sagt sie und beruhigt zumindest insoweit, dass nicht ganze Steine herausfallen. Diese seien im Rahmen der Begutachtung entfernt worden.

Die Eingangssituation für Besucher ist allerdings schon lange verändert. Sie kommen nur durch den Eingang zum Amtsgericht in das Gebäude. Der Eingang des Landgerichts wird nur von den rund 300 Mitarbeitern des Justizzentrums genutzt. „Auf lange Sicht soll der Eingang des Landgerichts ganz geschlossen werden“, erklärte die Gerichtssprecherin. - wb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Wie werde ich Luftverkehrskaufmann/-frau?

Wie werde ich Luftverkehrskaufmann/-frau?

Erntefest in Neddenaverbergen 

Erntefest in Neddenaverbergen 

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Meistgelesene Artikel

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Oldie-Treffen in Vethem: Ein Mekka der Trecker-Fans 

Oldie-Treffen in Vethem: Ein Mekka der Trecker-Fans 

Verlegenheitslösung mit vielen Fragezeichen

Verlegenheitslösung mit vielen Fragezeichen

Bäume stürzen auf L 155

Bäume stürzen auf L 155

Kommentare