Der LAV Verden ehrt Sportler Michael Siemt

Origineller Preis für den Besten

+
Sportler Michael Siemt auf Acryl gelasert.

Verden - Von Jürgen Thiele. Normalerweise erwarten die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung des Leichtathletikvereins Verden (LAV Verden) mit Spannung darauf, dass der Sportler des Jahres bekannt gegeben wird: Doch dieses Mal war alles anders.

Der Geehrte erhält als Auszeichnung für seine Leistungen einen Acrylblock mit seinem eingelaserten Foto. Und das war das Problem: Vom nominierten Sportler gab es kein Motiv in den Archiven. Also musste der Leichtathlet zum Fototermin ins Stadion. Und damit war Michael Siemt klar: Er wird Sportler des Jahres, eine Auszeichnung, die einem Athleten des LAV Verden nur einmal verliehen werden kann.

Fast 40 Jahre ist Michael Siemt schon aktiver Leichtathlet. 1977 taucht er erstmals in einer Bestenliste im Hürdenlauf und Diskuswurf auf. Er zeigte gute Leistungen im Weit- und Hochsprung, wie auch im Zehnkampf. Aber seine Paradedisziplin ist schon lange der Stabhochsprung. Hier liegt sein persönlicher Rekord bei 3,42 Meter. 2015, bei den Landesmeisterschaften in Verden, errang er in der Altersklasse M50 den Titel „Landesmeister“ mit übersprungenen 2,70 Metern. Kurz zuvor wurde er als Trainer aktiv und betreut heute vor allem die Jugendlichen im LAV Verden. Dazu gehört für ihn die Mitarbeit im erweiterten Vorstand. Siemt erhielt, begleitet vom Beifall der Versammlung, von den Vorsitzenden Thomas Gern und Uwe Wilhellm den Vereinspreis: den speziell gestalteten Acrylblock mit dem eingelaserten Foto.

Auch die besten jugendlichen Aktiven wurden geehrt. Bei den Mädchen war es Carolina Schmitz. Seit zwei Jahren betreibt sie Leichtathletik. 2015 war ihr erfolgreichstes Jahr. Bei den Landesmeisterschaften in Celle wurde sie Siebte im Endlauf über 100 Meter. Auch gelang ihr Rang fünf in der Landesbestenliste mit ihrer Jahresbestzeit von 12,83 Sekunden über 80 Meter. Erstmals absolviert sie einen Blockwettkampf Lauf. Dazu gehört die 2000-Meter-Strecke, nicht ihre Lieblingsdisziplin: „Nie wieder“, war ihr Kommentar im Ziel. Bei den Jungs erhielt den Jugendpreis 2015 Mika Brenneke. Er ist seit 2012 aktiv, da wurde er Kreisbester im 50-Meter-Lauf. Leider verletzte er sich und konnte bei den Landesmeisterschaften nicht starten. Aber auch über 800 Meter hat er sich konstant gesteigert. Anfang dieses Jahres auf 2:16,83 Minuten. In drei Jahren hat er seine Bestzeit um fast 40 Sekunden verbessert.

Zu Beginn der Versammlung begrüßte der erste Vorsitzende Thomas Gern die Mitglieder. In seinem Bericht hob er insbesondere die Großveranstaltungen – Landesmeisterschaft und Verdener Stadtlauf – hervor. Alle Funktionsstellen im Verein sind gut besetzt. Sportwart Helmut Behrmann wies darauf hin, dass es im Kreisgebiet nur in Verden ein Stadion gibt, das für anspruchsvolle Wettkämpfe geeignet sei. Schatzmeisterin Michaela Gillmann sprach von einer zufriedenstellenden Kassenlage. Das wurde ihr von den Prüfern bestätigt.

Die Amtsträger wurden alle wiedergewählt. Nur der ausscheidende langjährige Mitgliederwart Jürgen Laakmann wurde durch Bernd Garbe ersetzt. Laakmann ist seit 1954 im Verein und hat davon lange Zeit die Mitgliederverwaltung übernommen.

Es folgte die Ehrung langjähriger Mitglieder. Ausgezeichnet wurden: Enno Krüger für 65 Jahre, Jürgen Lehmann und Dieter Watzlawick für 60 Jahre, Stefan Rollfs für 40 Jahre und Kay Müffelmann für 25 Jahre.

Für 2016 wird es eine Leichtathletik-Großveranstaltung in Verden geben: Den Stadtlauf am 26. August.

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Chemieschüler-Elite des Landes zu Gast

Chemieschüler-Elite des Landes zu Gast

Ohne Giro-Gebühren auf Wachstumkurs

Ohne Giro-Gebühren auf Wachstumkurs

Kommentare