Tripel für Birgit Heise

Die Dauer-Hofdame schafft endlich den Titel als Königin

+
Der neue Hofstaat der Dauelser Schützen. Königin Birgit Heise ist gleich mit drei Titeln vertreten. - 

Verden-Dauelsen - Birgit Heise ist neue Schützenkönigin in Dauelsen.. „Endlich hat sie es geschafft“, freute sich mit ihr der Vereinsvorsitzenden Andreas Kruse. Die „Dauer-Hofdame“ war zuvor schon zur neuen Bogenkönigin ausgerufen worden. Zudem ist sie amtierende Stadtkönigin. Damit gab es ein königliches Tripel zum gelungenen ersten Dauelser Schützenfest am künftigen Vereinsheim.

In der Straße Bettenbruch, gegenüber des TSV Dauelsen, entsteht derzeit der Neubau. Direkt daneben hatten die Grünröcke ein Festzelt aufgebaut und bereits am Sonnabend ausgiebig gefeiert. Am Sonntagmorgen folgte der gemeinsame „Kater-Brunch“, nachdem Christian Meinke nach 20 Jahren ein letztes Mal trompetend durchs Dorf gefahren war, um alle zu wecken. An Jannis Richter wurde im Rahmen der Proklamation die Vereinstrompete übergeben.

Doch mit Spannung wurde erwartet, wer für ein Jahr die Königsketten tragen wird. Von den Jugendlichen Thomas von Alvensleben. Erste Hofdame wurde Nicole Hagen und zweiter Ritter Tom-Lukas Sawatzki. Juniorenkönig wurde Lukas Meinke vor Jonah Mindermann (erster Ritter) und Leon Fischer (zweiter Ritter). „König der Könige“ wurde Jan Göbbert vor Jürgen Hohl und Carsten Münzer.

Die neue Schützenkönigin hat von den Schützendamen Anke Groß als erste Hofdame und Olga Hagen als zweiten Hofdame an ihrer Seite. Als Bogenkönigin wird sie von dem ersten Ritter Leon Fischer und Jane Meyer als zweite Hofdame flankiert. Jugendbogenkönigin wurde Annalena Helmbold, erster Ritter Oskar Hausmann und zweiter Ritter Niklas Müller.

Zum krönenden Abschluss der Proklamation wurde unter dem Jubel des Schützenvolkes Martin Rust als neuer Schützenkönig von Dauelsen ausgerufen. Erster Ritter wurde Harry Riske und zweiter Ritter Thomas Richter. Alle Schützenmajestäten wurde beim Königsball am Sonntagabend zur Musik des DJ-Teams „Sound-Patrol“ gefeiert.

Birgit Heise hatte dabei an drei Königsketten sicher schwer zu tragen, leichter hatten es da die im Rahmen der Proklamation geehrten Grünröcke. „In Anerkennung ihrer Verdienste um das Schützenwesen und den Schießsport im Verein“ wurde Jörn Gehrmann, Kirsten Paluzschak und Harry Riske die Ehrennadel des Kreisschützenverbandes in Bronze verliehen sowie dem Vereinsvorsitzenden Andreas Kruse die silberne Ehrennadel des Niedersächsischen Sportschützenverbandes.

Finja Mindermann wurde von Jugendleiter Bastian Siemt als Vereinsmeisterin ausgezeichnet und für ihre langjährigen Mitgliedschaften geehrt wurden: Norbert Puchter (52 Jahre); Hermann Luttmann (51 Jahre); Heinz Drewke, Ralf Lühning und Volker Mindermann (40 Jahre); Gabriele Fuchs und Peter Fuchs (25 Jahre) und Karin Hartmann (15 Jahre). 

- wb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Mindestens 14 Tote bei Terroranschlag in Nairobi

Mindestens 14 Tote bei Terroranschlag in Nairobi

EU-Politiker machen Briten wenig Hoffnung auf Nachbesserung

EU-Politiker machen Briten wenig Hoffnung auf Nachbesserung

Die DDR-Küche in der heutigen Zeit

Die DDR-Küche in der heutigen Zeit

Wie Möbel beim Aufräumen helfen

Wie Möbel beim Aufräumen helfen

Meistgelesene Artikel

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

Pech im Glück: Anerkannte Flüchtlinge bald obdachlos? 

Pech im Glück: Anerkannte Flüchtlinge bald obdachlos? 

Bei Unimet ist nichts mehr zu retten: 500 Mitarbeiter verlieren Job

Bei Unimet ist nichts mehr zu retten: 500 Mitarbeiter verlieren Job

Stadt will und muss Engpässe bei Kitas und Schulen beheben

Stadt will und muss Engpässe bei Kitas und Schulen beheben

Kommentare