Inhaberinnen laden zur Eröffnung

„Liebevoll“: Café in Buchhandlung bietet Beilagen zum Roman

+
Anke Böse und Daniela Bartels freuen sich, dass ihre Idee schon jetzt gut ankommt.

Verden - Noch ist eine der Scheiben am Gebäude der Buchhandlung Vielseitig verklebt, doch schon Samstag kehrt neues Leben in das Gebäude in der Großen Straße ein: Daniela Bartels eröffnet dort das Café „Liebevoll“ und setzt damit gemeinsam mit den Buchhändlerinnen Anke Böse und Kristine Westphal auf ein Konzept, das es so in Verden noch nicht gibt. „Kaffee trinken und dazu in einem Buch schmökern, das hat so etwas Gemütliches; es passt einfach gut zusammen“, finden die Inhaberinnen.

„Die Idee, ein Café in die Räume der Buchhandlung zu integrieren, geistert schon seit Jahren in unseren Köpfen“, erzählt Anke Böse, die die Buchhandlung in Verden und die Filiale in Schwarmstedt mit ihrer Kollegin Kristine Westphal betreibt. Lange hätten sie über die Möglichkeiten einer Umsetzung diskutiert, sich dann aber doch dagegen entschieden, es auf eigene Faust zu tun. „Wir hatten auch Sorge, uns zu verzetteln, zumal keine von uns beiden über gastronomische Erfahrungen verfügt.“

Kenntnisse, die Daniela Bartels zuhauf vorweisen kann. Die 40-Jährige hat 20 Jahre in der Hotellerie gearbeitet, teils auch in verantwortlicher Position. „Ich mochte meinen Beruf, aber ein eigenes, kleines Café war schon immer mein Traum“, erzählt diese. Warum sie ihn sich nicht längst erfüllt hat? „Aus Angst vor der eigenen Courage, vor allem aber aus Mangel an einer mich überzeugenden Gelegenheit“, lautet die Antwort.

Und die scheint nun gekommen und zwar per Zufall, der die drei Frauen zusammengebracht hat. Böse: „Wir sind zunächst über Bücher miteinander ins Gespräch gekommen, haben dann unsere Vorstellungen miteinander ausgetauscht und unsere Visionen peu á peu unter Dach und Fach gebracht.“ Entstanden ist so in handwerklicher Eigenleistung ein gemütliches Café mit direktem Durchgang in die Buchhandlung, das zum Schmökern, Bleiben, Entspannen und Plaudern einlädt. 

„Es sieht alles so nett aus“, fanden Gerti und Petra Arnold.

Eine Win-Win-Situation für beide Seiten: Bei Vielseitig gibt es die Bücher und nette kleine Geschenkartikel und im Café Liebevoll das kulinarische Pendant mit herzhaften Waffeln, Kuchen im Glas und einer Auswahl an Heiß- und Kaltgetränken sowie alkoholfreie Varianten des Sommergetränks Spritz. Das gemütliche kleine Café – weiße Möbel, helle Wände, wenige, dafür ausgesuchte Accessoires - hat jeweils zehn Plätze im Innen- und Außenbereich, ist demnach nicht auf Masse ausgerichtet. Zur Eröffnung am Samstag, sind alle Interessierten herzlich willkommen.

Ab Montag, 13. August hat das Café Liebevoll dann immer während der Öffnungszeiten von Vielseitig (Montag bis Freitag von 9 bis 18.30 Uhr und am Sonnabend von 9 bis 14 Uhr) geöffnet. Bartels hofft nun auf einen guten Start ihres Cafés und ist optimistisch, dass es gut laufen wird. 

nie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Leipzig und Augsburg mit Mühe im Pokal weiter

Leipzig und Augsburg mit Mühe im Pokal weiter

Flutkatastrophe in Indien trifft Hunderttausende

Flutkatastrophe in Indien trifft Hunderttausende

Syker Gourmetfestival

Syker Gourmetfestival

Weyher Ortsschildlauf

Weyher Ortsschildlauf

Meistgelesene Artikel

18. Fest und viele Fährgäste

18. Fest und viele Fährgäste

Neue Kita-Gruppen, neue Räume – und Namensänderung

Neue Kita-Gruppen, neue Räume – und Namensänderung

Geflügelmast und Sauenstall: Neubaupläne kaum umstritten

Geflügelmast und Sauenstall: Neubaupläne kaum umstritten

Streit unter Kollegen eskaliert: Holzpflock und Messer im Einsatz

Streit unter Kollegen eskaliert: Holzpflock und Messer im Einsatz

Kommentare