Rückblende

Als der Anita-Augspurg-Platz noch von Einem hieß

+

Der alte Blick vom Von-Einem-Platz (heute Anita-Augspurg-Platz) zum Lugenstein weckt zumindest bei älteren Verdenern Erinnerungen (Bild rechts). Das Haus Lugenstein 2 am linken Bildrand musste 1963 abgebrochen werden, um die geplante Fahrbahnbreite von sechs Metern zwischen der Großen Straße und dem Lugenstein zu erreichen.

Der alte Blick vom Von-Einem-Platz (heute Anita-Augspurg-Platz) zum Lugenstein weckt zumindest bei älteren Verdenern Erinnerungen (Bild rechts). Das Haus Lugenstein 2 am linken Bildrand musste 1963 abgebrochen werden, um die geplante Fahrbahnbreite von sechs Metern zwischen der Großen Straße und dem Lugenstein zu erreichen. Dieses Haus verdeckte folglich noch die Raths-Apotheke. 

Mit dem „Vienna“ (steht heute zur Zwangsversteigerung) und dem „Lugenstein“, ehemals Sotti’s, kamen auch Kneipen hinzu. Auf beiden Aufnahmen ist ferner die Einfahrt zur Großen Straße zu erkennen. Davor steht die ehemalige „Alte Dekanei“, die saniert wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Skispringen: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Skispringen: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Hat Teslas Model Y das Zeug zum Bestseller?

Hat Teslas Model Y das Zeug zum Bestseller?

Das Huawei Matebook X Pro im Test

Das Huawei Matebook X Pro im Test

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Meistgelesene Artikel

Im Bewusstsein: Hochwassergefahr

Im Bewusstsein: Hochwassergefahr

Ein erster Blick auf die „Markthöfe“

Ein erster Blick auf die „Markthöfe“

Adebar im Dauerstress

Adebar im Dauerstress

Kommentare