Lkw-Fahrer verliert Führerschein

Mit 2,27 Promille auf der A27

Verden - Ein Lkw-Fahrer ist am Sonntagmorgen aufgrund seiner auffälligen Fahrweise auf der A27 von der Autobahnpolizei Langwedel kontrolliert worden. Es war seine vorerst letzte Fahrt in Deutschland.

Da es sich nicht um einen deutschen Staatsangehörigen handelt, musste der Mann eine Sicherheitsleistung hinterlegen, berichtet die Polizei am Sonntag. 

Ein Atemtest ergab, dass der Mann 2,27 Promille Alkohol im Körper hatte. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, seinen Führerschein behielten die Beamten der Polizei ein.

ml

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Bauamtsleiter Frank Bethge hat gekündigt

Bauamtsleiter Frank Bethge hat gekündigt

Lautes Gebrüll im Gericht: „Mann, die da waren das!“

Lautes Gebrüll im Gericht: „Mann, die da waren das!“

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

Kommentare