Veranstaltungsreihe über Familienernährerinnen rund um den Internationalen Frauentag

Rollen und Möglichkeiten im 21. Jahrhundert

Das Bündnis Internationaler Frauentag im Landkreis Verden lädt zu der Veranstaltungsreihe ein.
+
Das Bündnis Internationaler Frauentag im Landkreis Verden lädt zu der Veranstaltungsreihe ein.

Landkreis - Unter dem Titel „Frauen im 21. Jahrhundert. Alles ist möglich? Nichts ist sicher!“ lädt das Bündnis Internationaler Frauentag im Landkreis Verden im Februar und März zu einer Veranstaltungsreihe rund um den 8. März ein. Auf dem Programm stehen Theater, Musik, Lesungen, Filme, Ausstellungen und Vorträge.

Das Bündnis der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten mit Frauenhaus und Frauenberatung Verden, Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft, Agentur für Arbeit, KVHS und dem Ver.di- Ortsfrauenrat Verden hat das Schwerpunktthema „Familienernährerinnen“. Das traditionelle Modell des männlichen Versorgers, so die Veranstalterinnen, habe ausgedient. Immer mehr Frauen erwirtschafteten das Einkommen der Familie oder einen unverzichtbaren Teil davon. Häufig sichern Paare das Familieneinkommen bereits zu gleichen Teilen. Dieser Wandel aber werde in Politik und Öffentlichkeit kaum wahrgenommen. Die Mehrheit der Eltern mit kleinen Kindern wünsche sich zudem vergeblich eine paritätische Aufteilung von Erwerbs- und Familienarbeit.

Start ist am 7. Februar mit einem Frauenfrühstück im Müllerhaus in Brunsbrock. Antje Diller-Wolff, Moderatorin und Autorin des Buches „Rabenmütter und Heimchenväter“, referiert. Die moderne Paarbeziehung und ihre Abgründe sind Inhalt des Theaterstücks von Dario Fo und Franca Rame, „Offene Zweierbeziehung“. Das Zwei-Personen-Stück bringt das Schauspielerduo Birgit Scheibe und Christoph Plünnecke am 27. Februar im Lintler Krug in Kirchlinteln auf die Bühne.

In einem Talk mit Familienernährerinnen berichten drei Frauen aus dem Landkreis am 5. März in Thedinghausen über ihre Erfahrungen beim Spagat zwischen Familie und Beruf. Am selben Tag lädt die Agentur für Arbeit Mädchen und junge Frauen zu einem Berufsorientierungsworkshop in Verden ein. Spielerisch geht es am 6. März in Verdens Fußgängerzone zu: Am Stand der Ko-Stelle kann man prüfen, ob und in welchem Umfang Beruf, Familie, Freundschaften, Gesundheit, Kultur und Sport Platz im Alltag haben.

Die Ausstellung „Frauen im Aufbruch. 100 Jahre bremische Wirtschafts- und Kulturgeschichte“ wird ab 7. März im Achimer Rathaus gezeigt. Improvisationstheater mit „Inflagranti“, musikalisch umrahmt von der Frauenmusikgruppe Méli-Mélo, ist am 7. März im Rathaus Langwedel zu sehen. Die Frauenberatung Verden lädt am 8. März zum „Poe-Sie-Café“ über Mütter und Töchter ein.

Wie Familienernähererinnen den Wirtschaftsstandort und sich selbst stärken, erläutert Maike Bielfeldt, IHK Stade, in einem Vortrag am 10. März im Deutschen Pferdemuseum. Die Doppelbelastung von Frauen in Familie und Beruf zeigt der Film „Der ganz normale Wahnsinn – Working Mum“ am 11. März im Cine City in Verden.

Unternehmerin und Autorin Petra van Laak schildert am 12. März im Kreishaus Verden ihren Weg als alleinerziehende Mutter von vier Kindern in die berufliche Selbstständigkeit. Sie wurde 2014 vom Bundesministerium für Wirtschaft als „Vorbild-Unternehmerin“ ausgezeichnet. Zum Abschluss der Reihe liest die Autorin Sonja Liebisch am 14. März im Rathaus Oyten aus ihrem neuen Buch „Wadenbeißer“.

Das ausführliche Programm der Reihe ist im Kreishaus, in allen Rathäusern und bei den Bündnispartnerinnen erhältlich. Es kann auch im Internet unter www.landkreis-verden.de abgerufen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Meistgelesene Artikel

Achimer Amazon-Massen: Mehr Züge frühestens ab 2022

Achimer Amazon-Massen: Mehr Züge frühestens ab 2022

Achimer Amazon-Massen: Mehr Züge frühestens ab 2022
L158 in Langwedel: Die Kür kommt noch

L158 in Langwedel: Die Kür kommt noch

L158 in Langwedel: Die Kür kommt noch
Corona im Kreis Verden: Ab Donnerstag drohen Verschärfungen

Corona im Kreis Verden: Ab Donnerstag drohen Verschärfungen

Corona im Kreis Verden: Ab Donnerstag drohen Verschärfungen
„Das gibt Rückstau ohne Ende“: Kreisel am Berliner Ring ein Puzzle

„Das gibt Rückstau ohne Ende“: Kreisel am Berliner Ring ein Puzzle

„Das gibt Rückstau ohne Ende“: Kreisel am Berliner Ring ein Puzzle

Kommentare