US-Blues-Stars spielen am 21. November

Ein Konzert der Spitzenklasse

+
Die Band um Peter Karp und Sue Foley kommt nach Verden.

Verden - Singende und musizierende Künstlerpaare sind eher selten im Blues, häufiger schon in der Country- und Americana-Musik. Kein Wunder, darum werden Peter Karp und Sue Foley nicht nur mit Susan Tedeschi und Derek Trucks verglichen, sondern auch mit so legendären „Husband and Wife“-Teams wie Delaney & Bonnie oder Conway Twitty & Loretta Lynn.

Sue Foley, die Kanadierin, die in Austin (Texas) zur professionellen Blues-Frau wurde, und Peter Karp, der US-Singer-Songwriter, der mit einem Fuß im Swamp-Rock der Südstaaten und mit dem andern in der Folk-Blues-Tradition steht, haben mit ihren zwei hochgelobten Alben für das Label „Blind Pig“ bewiesen, dass Blues besser ist als jede Paartherapie.

Peter Karp und Sue Foley

im Domgymnasium

„Die Chemie zwischen den beiden ist greifbar“, schreibt das Musikmagazin Goldmine. „Auf der Bühne sind sie so gut wie nur irgendjemand im Americana-Genre. Wahre Magie.“

Von der Kritik und den Fans begeistert aufgenommen errang die Bluesgitarristin zahlreiche Preise, darunter im Jahr 2000 den begehrten Juno Award für das Album „Love Coming Down“. Es folgten bis zur jüngsten CD „Beyond The Crossroads“ 18 Maple Blues Awards. So verwundert es auch nicht, dass Sue Foley zusammen mit B. B. King oder Buddy Guy die Bluesbühnen der Welt bespielte, gemeinsam mit Lucinda Willliams oder Tom Petty auftrat.

Mit dem amerikanischen Troubadour Peter Karp, einem begnadeten Singer-Songwriter, (Slide-)Gitarristen und auch Pianisten, fand sie einen kongenialen Partner. Karp errang erstmals Aufmerksamkeit, als er zusammen mit Rolling Stones-Gitarrist Mick Taylor das Album „The Turning Point“ aufnahm.

Das renommierte Platten-Label Blind Pig wurde auf ihn aufmerksam und produzierte sein Album „Shadows And Cracks“. Die Kritik verglich Karps „Songwriting“ mit dem von John Hiatts, sein Gitarrenspiel mit dem Freddie Kings oder Elmore James´. Mit seiner warmen Reibeisenstimme zieht er zudem jedes Publikum in seinen Bann.

In Verden spielen sie auf Einladung des Vereins Verdener Jazz- und Blues-Tage am Samstag, 21. November, in der Aula des Domgymnasiums (Beginn 20.30 Uhr, Einlass 20 Uhr) in folgender Besetzung: Peter Karp (Gitarre), Sue Foley (Gitarre), Karey G. Terrat (Bass) und Michael D. Catapano Jr. (Drums)

Das Konzert ist ausschließlich bestuhlt. Im Vorverkauf (ab heute) kosten die nummerierten Platzkarten 25 und 22 Euro je nach Kategorie, an der Abendkasse 30 und 27 Euro. Mitglieder erhalten zwei Euro an der Abendkasse erstattet. Vorverkauf nur bei der Verdener Aller-Zeitung und der Tourist-Information.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Kommentare