SPD-Kreistagsfraktion berät Haushalt 2019

Unterstützung für IGS-Oberstufe

Mitglieder der SPD-Kreistagsfraktion besuchten im Anschluss an die Klausurtagung das neue Rettungszentrum Nord in Achim. - Foto: SPD-Fraktion

Achim - Das Thema „Finanzierung der IGS-Oberstufe“ war Anlass dafür, dass Oytens Bürgermeister Manfred Cordes Gast auf der Klausurtagung der SPD-Kreistagsfraktion im Achimer Hotel Gieschen war. Den Kreistagsabgeordneten ging es in der Tagung um Finanzen. Sie hatten sich vorgenommen, die Dezember-Sitzung des Kreistages mit der Verabschiedung des Haushalts 2019 zu beraten. „Das ist ein ausgewogener Haushalt, der etwaige Risiken abdeckt und gewohnt solide aufgestellt ist“, lobte der stellvertretende Fraktionschef Bernd Junker.

Breite Zustimmung fand der Plan der Kreisverwaltung, weitere 1,5 Millionen Euro in den Ausbau der ehemaligen Achimer Stadtwaldschule zu investieren. In dem in Kreisbesitz befindlichen Gebäude soll das Serviceangebot des Landkreises für Bürgerinnen und Bürger aus dem Nordkreis erweitert werden. „So kommt das Amt dichter zu den Menschen“, fasste es die Landtagsabgeordnete Dr. Dörte Liebetruth zusammen.

Auch die geplante Senkung der Kreisumlage begrüßten die Genossen ausdrücklich. Dabei zeichnet sich eine Änderung ab, berichtet die SPD in einer Pressemitteilung. Auch die Schlüsselzuweisungen des Landes würden einbezogen. „Das führt dazu, dass beispielsweise die Gemeinde Dörverden um 330 000 Euro anstatt um 120 000 Euro entlastet wird“, führte Tim Austermann aus. „Das ist auch ein Teil der Ausgleichsfunktion des Landkreises.“ Finanziell besser ausgestattete Kommunen wie Verden, Achim und Oyten würden zwar ebenfalls entlastet, aber gerade Dörverden und Kirchlinteln profitierten im Vergleich stärker.

Manfred Cordes berichtete über die Oberstufe der Integrierten Gesamtschule (IGS) Oyten. Aktuell besuchen mehr als 100 Kinder die elfte Klasse und streben das Abitur an. Da die Sekundarstufe II eigentlich Kreisaufgabe sei, forderte Cordes eine finanzielle Unterstützung bei den Kosten für die Oberstufe vom Landkreis. „Wir müssen für 1,2 Millionen Euro bauen, um Schülerinnen und Schüler der Oberstufe unterzubringen“, erläuterte Cordes.

Der Fraktionsvorsitzende Heiko Oetjen, der auch die SPD-Fraktion im Oytener Gemeinderat anführt und stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde ist, stieß ins gleiche Horn, zumal er zusammen mit Cordes seit Jahren für die Oytener Gesamtschule kämpfe. „Wir haben es bisher geschafft, dass die IGS auf einer breiten politischen Basis steht – über alle Parteigrenzen hinweg – und das sollte auch so bleiben. Denn die IGS braucht Planungssicherheit“, formulierte Oetjen. Einstimmig folgte die Fraktion seinem Antrag, dass der Landkreis sich in die Finanzierung der Oberstufe der IGS einbringen soll.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Landkreis Verden: Lebensgefahr nach schwerem Unfall zwischen zwei Autos

Landkreis Verden: Lebensgefahr nach schwerem Unfall zwischen zwei Autos

Landkreis Verden: Lebensgefahr nach schwerem Unfall zwischen zwei Autos
Schluss mit „durchknallenden Radfahrern“: „Achim nimmt Rücksicht“

Schluss mit „durchknallenden Radfahrern“: „Achim nimmt Rücksicht“

Schluss mit „durchknallenden Radfahrern“: „Achim nimmt Rücksicht“
„Das war ganz knapp“: Marco Behrmann hat eine Corona-Infektion überstanden

„Das war ganz knapp“: Marco Behrmann hat eine Corona-Infektion überstanden

„Das war ganz knapp“: Marco Behrmann hat eine Corona-Infektion überstanden
Völkersen feiert

Völkersen feiert

Völkersen feiert

Kommentare