Ungewöhnliche Anstrengungen für „Die Reise nach Jerusalem“ / Freitag Premiere

Gesamtes Team hilft beim Bühnenaufbau

+
Im Innenhof des Domherrenhaus entsteht eine Bühne.

Verden - Das Theaterstück „Die Reise nach Jerusalem“ hat am Freitag, 20 Uhr, im Innenhof des Domherrenhauses Premiere. Das Stück handelt von drei Enkeln, die das Vermächtnis ihres Großvaters erfüllen und in seinem Namen um Vergebung für die Schuld bitten, die er im Krieg auf sich geladen hat.

Bereits am Wochenende war das gesamte Team dabei, den historischen Spielort in ein Theater zu verwandeln. Unter der fachkundigen Anleitung von Harald Michaelis vom Domfestspiel-Team packten alle kräftig mit an, darunter auch Regisseur Hans König, die Darsteller Julia Nehus, Birgit Scheibe, Christoph Plünnecke sowie Museumsdirektor Dr. Björn Emigholz und viele weitere freiwillige Helfer. Die größte Herausforderung besteht darin, den Boden auszugleichen“, erzählt Birgit Scheibe.

Fertiggestellt erinnert die historische Kulisse an ein Amphitheater, denn das Geschehen spielt im Innenhof, während die Zuschauer auf den Tribünen sitzen. In dieser Woche beginnt im fertiggestellten Theater nun die „heiße Phase“ mit den Hauptproben.

ahk

Mehr zum Thema:

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Kommentare