Unfall vor der Verdener Allerbrücke

+
Unfall vor der Verdener Allerbrücke. 

Verden - Für massive Verkehrsbehinderungen sorgte am Samstagnachmittag, um 14.15 Uhr, ein Verkehrsunfall, der sich unmittelbar vor den Allerbrücken an der Bundesstraße 215 aus Richtung Hönisch ereignete.

Der 30-jährige Fahrer eines Quads mit Hamburger Zulassung hatte nach ersten Erkenntnissen mit unangemessener und offensichtlich überhöhter Geschwindigkeit mehrere Autos überholt und anschließend, beim Versuch, wieder einzuscheren, die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. 

Er stieß mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen und erlitt dabei schwere Verletzungen, die eine Behandlung im Krankenhaus erforderlich machen. Das Quad, das mit der Vorderachse unter dem anderen beteiligte Auto stecken blieb, musste abgeschleppt werden. Da auch ausgelaufene Betriebsstoffe eine Gefahr darstellten, wurden noch weitere Minuten benötigt, bis die alarmierten Männer der Freiwilligen Feuerwehr ihre Arbeit beendet hatten. Um 15.50 Uhr wurde die Bundesstraße wieder freigegeben. Die Höhe des entstandenen Schadens beziffert die Polizei mit etwa 15 000.- Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

So kaufen Sie Neuwagen online

So kaufen Sie Neuwagen online

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Was uns Souvenirs in Corona-Zeiten bedeuten

Was uns Souvenirs in Corona-Zeiten bedeuten

Meistgelesene Artikel

Jubiläum in Krisenzeiten

Jubiläum in Krisenzeiten

Weitere Covid-19-Infektionen und erste Bilanz der Polizei

Weitere Covid-19-Infektionen und erste Bilanz der Polizei

Lesestoff hinter der Kirchentür

Lesestoff hinter der Kirchentür

Alltag mit Corona: Fünfköpfige Familie spricht über neuen Tagesablauf ohne Kita und Schule

Alltag mit Corona: Fünfköpfige Familie spricht über neuen Tagesablauf ohne Kita und Schule

Kommentare