Christina Wieters tritt als Vorsitzende ab

Überraschender Wechsel im Dorfverein Scharnhorst

Christina Wieters kandierte nicht mehr als Vorsitzende. Das Amt hat nun wieder Frank Reinhardt (l.) inne. Gerhard Rosebrock wurde als Schriftführer wiedergewählt. - Foto: Bruns

Scharnhorst - Einen überraschenden Wechsel im Vorstand des Scharnhorster Dorfvereins hat es bei der Jahreshauptversammlung im Landhaus Müller gegeben. Christina Wieters erklärte, dass sie nicht erneut als Vorsitzende kandidieren würde. Damit der Verein keiner ungewissen Zukunft entgegenblickt, übernahm er ehemalige Vorsitzende Frank Reinhardt diesen Posten spontan wieder.

Rund 20 Jahre Vorstandsarbeit hat Reinhardt bereits auf dem Buckel. Erst war er Kassenwart, dann lange Jahre Vorsitzender. Vor drei Jahren gab er das Ruder in jüngere Hände ab. „Wird nichts mit Füße hochlegen“, sagt Reinhardt selbst. Als weitere Vorstandsmitglieder hat er Frauke Heins als Schriftführerin sowie Gerhard Rosebrock als Kassenwart an seiner Seite.

Als nächster Termin steht eine Spargeltour am Sonntag, 29. Mai, auf dem Programm. Beim diesjährigen Domweihumzug wird die Oldtimer-Gruppe um den neuen Vereins-Boss mitmachen, und am Sonntag, 3. Juli, gibt es – nach der gelungenen Premiere im vorherigen Jahr – wieder eine Oldtimer-Ausstellung am Scharnhorster Dorfgemeinschaftshaus.  

wb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Zum Ritter in vier Tagen

Zum Ritter in vier Tagen

Bufdi Vincent Weber unterstützt Achimer Tafel-Team

Bufdi Vincent Weber unterstützt Achimer Tafel-Team

Neuer Forschungstrakt nahezu in trockenen Tüchern

Neuer Forschungstrakt nahezu in trockenen Tüchern

Seit 50 Jahren bieten Landfrauen Posthausen Spendetermine an

Seit 50 Jahren bieten Landfrauen Posthausen Spendetermine an

Kommentare