Über 100 Paare auf der Anlage in Dauelsen / Kreisschützenverband voll des Lobes

Rekord auf dem Schießstand

Mediengruppe Kreiszeitung
+
Mediengruppe Kreiszeitung

Dauelsen - Das 44. Familienschießen des Kreisschützenverbandes (KSV) Verden brachte ein weiteres Mal ein Rekordmeldeergebnis. Auf der Schießsportanlage des Schützenvereines (SV) Dauelsen gingen an zwei Wettkampftage über 100 Paare an den Start. Damit entwickelt sich dieser Wettbewerb zum Höhepunkt unter den KSV-Veranstaltungen.

Kreisdamenleiterin Inge Weiß aus Bendingbostel war voll des Lobes über die gezeigten sportlichen Leistungen in den Wettbewerben Luftgewehr (LG) Freihand, LG sportliche Auflage und Luftpistole (LuPi). Dank galt es zunächst dem SV Dauelsen zu sagen, allen voran der Damenabteilung für ihre Vorbereitung und Durchführung dieses Mammut-Programmes. Die Schießsportlerinnen- und sportler wurden von den Damen des SV Dauelsen bestens mit Speisen und Getränken versorgt.

Nach den Teilnehmerzahlen zählt diese Veranstaltung mit zu den größten beim KSV Verden. Die Schießsportler kamen in diesem Jahr von den Schützenvereinen Ahnebergen-Barnstedt, Bendingbostel, Barme, Borstel, Daverden, Dauelsen, Döhlbergen-Rieda, Dörverden, Eitze, Heins, Hohenaverbergen, Holtebüttel, Holtum (Geest), Klein-Linteln, Langwedel, Otersen, Odeweg-Schafwinkel, Stedorf, Verdenermoor-Kükenmoor, Walle und Westen. Der Siegerehrung wohnte der Kreisvorsitzende Hartmut Scharninghausen aus Verdenermoor-Kükenmoor bei. Auch er war voll des Lobes über die Durchführung.

Ein großer Dank ging neben den Verantwortlichen des SV Dauelsen an die Kreisdamenleiterin Inge Weiß. Ohne ihr Engagement würde wohl vieles in dieser Form nicht mehr laufen. Auf Grund der großen Teilnehmerzahlen wird überlegt, 2016 in Barme und 2017 in Holtebüttel diese Veranstaltung auf drei Tage zu erweitern.

Die Ergebnisse: LG Freihand, Gruppe 1: 1. Michaela und Heinfried Thöle (Stedorf), 374 Ringe, 2. Daniela Glatthor-Meyer und Thorsten Glatthor (Döhlbergen-Rieda), 356, 3. Coline und Cord Wahlers (Bendingbostel), 337.

Gruppe 2: Sabine und Kerstin Scharninghausen (Verdenermoor-Kükenmoor), 371, 2. Charlotte und Melany Allerheiligen (Westen), 358, 3. Bastian und Matthias Müller (Ahnebergen-Barnstedt), 341.

LuPi, Gruppe 1: 1. Nadine Bönsch/Volker Eggers (Verdenermoor-Kükenmoor), 352, 2. Margot und Jürgen Lindhorst (Holtebüttel), 341, 3. Silke Winsemann-Thölke/Andreas Thölke (Westen), 337.

LuPi, Gruppe 2: 1. Andreas und Thomas Wollmann (Daverden), 354, 2. Luca und Olaf Hestermann (Eitze), 339, 3. Andreas und Bernd Feisthauer (Borstel), 338.

LG sportliche Auflage, Gruppe 1: Birgit und Helmut Söhn (Hohenaverbergen), 398, 2. Doris und Conrad Schwarze (Westen) 396, 3. Elfi Thiel/Harald Weller (Otersen), 394.

Gruppe 2: 1. Melany und Charlotte Allerheiligen (Westen), 397, 2. Ruth Stumpe/Margot Lindhorst (Daverden/Holtebüttel), 394, 3. Monika Semmelroth/Jutta Glatthor (Döhlbergen-Rieda), 391.

Paarwertung, gemischte Gruppe/Gruppe 1: 1. Christine und Luca Hestermann (Eitze), 384, 2. Daniela Glatthor-Meyer und Thorsten Glatthor (Döhlbergen-Rieda), 377, 3. Theresa und Jürgen Wahlers (Bendingbostel), 375.

Gruppe 2: 1. Melany und Charlotte Allerheiligen, 387, 2. Neele Thölke/Heide Winsemann, 385, Conrad und Thomas Schwarze, 378 (alle Westen). Familienwertung LuPi/LG Freihand: 1. Familie Thölke (Westen), 691, 2. Familie Glatthor (Döhlbergen-Rieda), 786, 3. Familie Schwarze (Dörverden), 780. Familienwertung Gemischt: 1. Familie Glatthor (Döhlbergen-Rieda), 754, 2. Familie Schwarze (Dörverden), 745, 3. Familie Winsemann/Thölke (Westen), 739. Weitere Ergebnisse sind unter www.ksv-verden.de zu lesen.

roh

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Meistgelesene Artikel

Corona im Kreis Verden: Ab Donnerstag drohen  Verschärfungen

Corona im Kreis Verden: Ab Donnerstag drohen Verschärfungen

Corona im Kreis Verden: Ab Donnerstag drohen Verschärfungen
Stau vor Zebrastreifen

Stau vor Zebrastreifen

Stau vor Zebrastreifen
Mit der kostenlosen Frisur kehrt die Würde zurück: Barber Angels gestern erstmals in Verden

Mit der kostenlosen Frisur kehrt die Würde zurück: Barber Angels gestern erstmals in Verden

Mit der kostenlosen Frisur kehrt die Würde zurück: Barber Angels gestern erstmals in Verden
Ein leichtes Bier – rund und süffig: „1881er“ ab Ende Oktober erhältlich

Ein leichtes Bier – rund und süffig: „1881er“ ab Ende Oktober erhältlich

Ein leichtes Bier – rund und süffig: „1881er“ ab Ende Oktober erhältlich

Kommentare