Nicolaischule erhält Zertifikate als „Europaschule“ und „Sportfreundliche Schule“

Über die Grenzen hinaus

Die Tanzgruppe der Nicolaischule hatte verschiedene Aufführungen vorbereitet, darunter einen russischen Tanz und kleine Theaterszenen, die sie auf der Bühne der Schulaula präsentierten. Fotos: Schumacher

Verden - Die Nicolaischule in der Zollstraße durfte sich gestern über zwei ganz besondere Auszeichnungen freuen: Die Grundschule trägt nun die Titel „Europaschule“ sowie „Sportfreundliche Schule. Die bedeutsame Anerkennung wurde mit allen Schülerinnen und Schülern und tollen Auftritten in der Aula gefeiert.

Es gibt keine bundeseinheitliche Regelung, welche Voraussetzung eine Schule haben muss, um als Europaschule anerkannt zu werden. Auf Landesebene gelten Kriterien wie die Integration europäischer Themen, das Angebot von mindestens drei Fremdsprachen, die Beteiligung an europäischen Bildungsprogrammen sowie die Nutzung moderner Kommunikation mit Europa.

Jörg Rokitta, Dezernent der Außenstelle der Landesschul- behörde in Rotenburg, sah diese Kritierien als erfüllt an und überreichte Schulleiterin Regine Meyer-Bolte das Zertifikat. Die Leiterin zeigte sich stolz: „ Das ist eine ganz besondere Ehre für uns alle.“

Regine Meyer-Bolte, Leiterin der Nicolaischule

Doch auch ohne offzielles Prädikat ist die Nicolaischule international und vor allem europäisch ausgelegt: Die Kinder kommen aus insgesamt 19 Nationen und wachsen größtenteils zwei- oder sogar dreisprachig auf. Die Nicolaischule gehört nun zu insgesamt fünf Europaschulen auf Grundschulebene in Niedersachsen. Aber das war noch nicht alles: Die Schule gilt ab dem 1. August für fünf Jahre als sportfreundliche Schule. Um diesen Titel zu erhalten, müssen ebenfalls verschiedene Voraussetzungen erfüllt sein, dazu zählen unter anderem die intensive Zusammenarbeit zwischen Schule und Sportverein, Talentsichtung und Talentforderung motorisch begabter Schülerinnen und Schüler, regelmäßige Teilnahme an Schulwettkämpfen (zum Beispiel Sportabzeichen, Bundesjugendspiele) und die Durchführung des Schwimmunterrichts entsprechend den Vorgaben. Am Dienstag, 31. Mai, nehmen die Schülerinnen und Schüler sogar an den Bundesjugendspielen teil.

Jörg Rokitta überreichte die Zertifikate.

Laut Bolte solle das Sportangebot stetig erweitert werden – diese Aussage wird von einem Schüler begeistert kommentiert: „Mit Boxen!“

Zusätzlich zur Auszeichnung übergab Rokitta einen Gutschein über 100 Euro, vom dem neue Sportgeräte angeschafft werden sollen. Für die Schülerinnen und Schüler gab es Kekse in Form eines „Like“-Daumens – die neuen Auszeichungen gefallen schließlich jedem.

Im Fokus des Festakts standen die Kinder. Mit vielen verschiedenen Aufführungen brachten sie zum Ausdruck, wie eine Gemeinschaft aus verschiedenen Kulturen und Ländern funktioniert. Zwischen den Nationalitäten gibt es keine sozialen Grenzen, gelernt wird mit- und voneinander. Es wurde auf Französisch gesprochen, eine russische Troika getanzt und auf Englisch gesungen. Die Kinder lernen an der Nicolaischule im Sinne der interkulturellen Bildung und des europäischen Gedankens. mas

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Meistgelesene Artikel

Achimer Bürger sieht in Amazon Gefahr für Landschaft und Arbeitsplatzniveau

Achimer Bürger sieht in Amazon Gefahr für Landschaft und Arbeitsplatzniveau

Tim Köhler siegt in der 10,5-Tonnen-Klasse beim Trecker-Treck Nindorf

Tim Köhler siegt in der 10,5-Tonnen-Klasse beim Trecker-Treck Nindorf

Günstige Wohnungen und Seniorenheim statt Wäldchen

Günstige Wohnungen und Seniorenheim statt Wäldchen

Autotransporter verliert Fixiervorrichtung: Fahrstreifen nach Unfall gesperrt

Autotransporter verliert Fixiervorrichtung: Fahrstreifen nach Unfall gesperrt

Kommentare