Türkisch-Islamische Gemeinde feiert buntes Fest zum Gründungstag

Geschenk für alle Kinder

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Verden - Ein buntes Programm und viele Gäste, so feierten die Kinder der Türkisch- Islamischen-Gemeinde zu Verden (DITIB) den Gründungstag ihres Landes. Die Grußworte sprach Landrat Peter Bohlmann. „Es ist schön, dass es diesen Tag gibt und wir uns so bewusst werden, dass die Kinder im Mittelpunkt stehen“, so Bohlmann.

Der 23. April ist in der Türkei ein Feiertag, der den Kindern gewidmet ist und mit einem großen Fest gefeiert wird. Diese Tradition geht auf den Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk zurück. Am 23. April 1923 fand die erste Versammlung des neuen türkischen Parlamentes in Ankara statt. Aus diesem Anlass machte Atatürk diesen Tag allen Kindern zum Geschenk.

Auch in Verden wird das Fest seit den 80er-Jahren traditionell gefeiert. Die Türkisch-Islamische-Gemeinde hatte daher die Öffentlichkeit zum internationalen Kinderfest in das Gemeindezentrum in der Grünen Straße eingeladen. „Das trägt zu unserer interkulturellen Arbeit bei und zeigt, dass wir uns integrieren und engagieren“, so Bahar Usar (24), Dialogbeauftragte für interkulturelle und interreligiöse Zusammenarbeit.

So waren auch viele Vertreter der Stadt und des Landkreises, darunter vom Jugendamt und der Polizei, gekommen. „Integration ist das Wichtigste“, betonte Landrat Bohlmann in seiner Rede. Kleine Kinder würden keinen Unterschied zwischen den Nationen kennen, seien offen und entdeckungsfreudig. Davon könne man sich eine Scheibe abschneiden. „Wir kommen in Stadt und Landkreis gut miteinander aus und mögen uns, egal wie das diplomatische Verhältnis gerade ist. Es geht um die Kinder und um die Zukunft. Diese werden wir auch weiterhin gemeinsam engagiert gestalten“, versprach Bohlmann.

Ein buntes Programm sorgte für abwechslungsreiche Unterhaltung. Mehrere Kinder sagten Gedichte auf, andere zeigten traditionelle, darunter auch indische Tänze. Die Jazzdance Gruppe Dörverden war ebenfalls zu Gast und begeisterte das Publikum mit einer schwungvollen Vorführung. Zwischendurch sorgte Magier und Clown Wim Laures für Spaß und gute Laune.

Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz, es gab ein abwechslungsreiches Buffet mit Kuchen und anderen besonderen Spezialitäten.

ahk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch zündet in Verden

Der brennende Mönch zündet in Verden

Manchmal kitzelt's auch im Oyter See

Manchmal kitzelt's auch im Oyter See

Auto überschlägt sich auf der A27 bei Verden

Auto überschlägt sich auf der A27 bei Verden

Kommentare