Jüngster Vorfall bleibt erfolglos

Polizei warnt vor Trickdieben in Verdener Innenstadt

Verden - Ein Trickdieb hat am Dienstag versucht, eine ältere Frau in der Verdener Fußgängerzone zu berauben. Er hatte vorgegeben, ihr einen gefundenen Ring verkaufen zu wollen.

Laut Angaben der Polizei war dies kein Einzelfall, in Verden seien derzeit Trickdiebe unterwegs, heißt es in einer Meldung der Beamten. Der nun bekannt gewordene Fall am Dienstag bliebt jedoch erfolglos.

Die Seniorin wurde in der Fußgängerzone plötzlich und am helllichten Tage von einem unbekannten, gebrochen Deutsch sprechenden Mann angesprochen, weil dieser angeblich einen Goldring gefunden habe. Im Lauf des Gesprächs versuchte der Unbekannte, der Frau den Ring für ein paar Euro zu verkaufen. 

Als die Seniorin daraufhin ihre Geldbörse zückte, versuchte der Trickdieb, ebenfalls in das Portmonee zu greifen. Dies gelang ihm zum Glück nicht, weil die Frau ihr Geld schnell wieder zurücksteckte und einfach weiterging. 

Wegen dieser und ähnlicher Vorgehen empfielt die Polizei: „Holen Sie auf der Straße vor fremden Menschen niemals ihre Geldbörse hervor! Gehen Sie einfach weiter und informieren Sie die örtliche Polizei. Die Beamten gehen jedem Hinweis nach.“

kom

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Massendemos und neue Unruhen: Katalonien-Konflikt eskaliert

Massendemos und neue Unruhen: Katalonien-Konflikt eskaliert

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Fotostrecke: U19-Spieler Woltemade im Abschlusstraining dabei - Pizarro bereit für Hertha

Fotostrecke: U19-Spieler Woltemade im Abschlusstraining dabei - Pizarro bereit für Hertha

Tausende protestieren im Libanon

Tausende protestieren im Libanon

Meistgelesene Artikel

Verden hält an Stadtkanten-Projekt fest: Investor und Bauherr wären da

Verden hält an Stadtkanten-Projekt fest: Investor und Bauherr wären da

Gewitterschauer über Verden: Ortsfeuerwehren rücken zu mehreren Einsätzen aus

Gewitterschauer über Verden: Ortsfeuerwehren rücken zu mehreren Einsätzen aus

Feuerwehr befreit Mann mit schweren Verletzungen aus seinem Bulli

Feuerwehr befreit Mann mit schweren Verletzungen aus seinem Bulli

Wurst darf jetzt in die Tupperdose

Wurst darf jetzt in die Tupperdose

Kommentare