Zwischen Verden-Nord und Langwedel

Tieflader verunglückt: A27 war voll gesperrt

+
Der Tieflader kam von der A27 ab und verlor den geladenen Kettenbagger.

Verden - Die A27 Walsrode Richtung Bremen musste am Morgen zwischen Verden-Nord und Langwedel wegen Bergungsarbeiten gesperrt werden. Ein Tieflader mit einem großen Kettenbagger als Fracht war von der Fahrbahn abgekommen und muss aufwendig geborgen werden.

Wie die Polizei mitteilte, war der 25-jährige Fahrer des Schwertransporters gegen 2.15 Uhr in Richtung Bremer Kreuz unterwegs, als er rund zwei Kilometer vor der Rastanlage Goldbach aus unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. Im aufgeweichten Seitenraum konnte der junge Mann mit dem schweren Gefährt nicht mehr gegenlenken. Der Anhänger des Schwertransports geriet in Schräglage, sodass der 37 Tonnen schwere Kettenbagger von der Ladefläche in einen Graben stürzte. Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt.

Die Bergung der Fahrzeuge gestaltete sich schwierig, da sich der Unfallort direkt unter einer 360.000 Volt-Überlandleitung befand. Der Einsatz von Großkränen war in der Nacht unmöglich. Mit Anbruch der Dämmerung kletterten Mitarbeiter des Energieversorgers auf die Strommasten, um dort die Stromführung zu unterbrechen. Am Vormittag konnte ein Bergungsteam dann mit den Arbeiten beginnen. Die Schadenhöhe wird derzeit auf mehrere zehntausend Euro beziffert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Merkel kündigt Gespräche mit FDP, Grünen und SPD an

Merkel kündigt Gespräche mit FDP, Grünen und SPD an

Schulung für Berufskraftfahrer in Bassum

Schulung für Berufskraftfahrer in Bassum

Erntefest in Aschen

Erntefest in Aschen

Trippelschritt vor dem großen Sprung: Das iPhone 8 im Test

Trippelschritt vor dem großen Sprung: Das iPhone 8 im Test

Meistgelesene Artikel

Lutz Spendig mit „KletterLetter“ in „Die Höhle der Löwen“

Lutz Spendig mit „KletterLetter“ in „Die Höhle der Löwen“

Thänhuser Markt verlief insgesamt friedlich

Thänhuser Markt verlief insgesamt friedlich

Thänhuser Markt: Drei Tage Ausnahmezustand

Thänhuser Markt: Drei Tage Ausnahmezustand

Die Rente mit 70... will keiner der Bewerber

Die Rente mit 70... will keiner der Bewerber

Kommentare