Theaterstück schlägt einen Bogen vom Zweiten Weltkrieg bis heute

Testament deckt großes Geheimnis auf

+
Hans König, Julia Nehus, Christoph Plünnecke, Birgit Scheibe und Björn Emigholz (v.l.) hoffen, dass sich viele das Stück „Reise nach Jerusalem“ angucken wollen.

Verden - Das Kammerspiel „Reise nach Jerusalem“, das vom 3. bis zum 10. Juli im Innenhof des Verdener Domherrenhauses zu sehen ist, erzählt anhand einer fiktiven Geschichte, welche Rolle der Zweite Weltkrieg und die damit verbundenen Folgen noch heute für viele Menschen spielen.

Zunächst sei da nichts als eine vage Idee gewesen, erzählen die Schauspielerinnen Julia Nehus und Birgit Scheibe. „Wir wussten eigentlich nur, dass wir künstlerisch etwas Gemeinsames machen wollen, was sich inhaltlich um das Ende des Krieges vor 70 Jahren ranken sollte. Mehr hatten wir nicht“, berichten die Ideengeberinnen des Projekts, das in der Folgezeit schnell an Tempo gewann. So konnten die Frauen nicht nur ihren Schauspielkollegen Christoph Plünnecke für ihre Theaterpläne gewinnen, sondern als Regisseur und Autor auch Hans König, zweimaliger Spielleiter der Verdener Domfestspiele. Mittlerweile ist das Vorhaben soweit gediegen, dass der Vorverkauf gestartet ist.

Die Handlung ist fokussiert auf die Geschwister Nico (Julia Nehus), Marianne (Birgit Scheibe) und Michael (Christoph Plünnecke). Ein Trio, das ein distanziertes Verhältnis pflegt und anlässlich der Testamentseröffnung des kürzlich verstorbenen Großvaters in Verden aufeinander trifft. Ihr Erbe dürfen sie nur unter einer bestimmten Voraussetzung antreten: Sie müssen ein Vermächtnis erfüllen, indem sie in Jerusalem eine Institution aufsuchen, um im Namen des Verstorbenen um Vergebung zu bitten. Die Geschwister müssen feststellen, dass ihr Großvater weit mehr mit den Verbrechen der Nationalsozialisten zu tun hatte, als zunächst angenommen. „Wir alle sind begeistert von dem Projekt und hoffen, dass sich viele mitreißen lassen“, sagte Björn Emigholz, Leiter des Domherrenhauses. Das Stück richte sich sowohl an Erwachsene als auch an Jugendliche. Daher gibt es an drei Vormittagen auch Schulvorstellungen. Bei schlechten Wetter finden die Aufführungen im Ratssaal statt.

Weitere Informationen zu dem Kammerspiel gibt es im Internet unter www.diereisenachjerusalem.de.

nie

Mehr zum Thema:

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Kreatives mit Kehrseite inklusive

Kreatives mit Kehrseite inklusive

Rekordteilnahme an der Jubiläums-Frühjahrsjagd

Rekordteilnahme an der Jubiläums-Frühjahrsjagd

Spotlight im Rampenlicht

Spotlight im Rampenlicht

Kommentare