„Führt zu mehr Impfbereitschaft“

3G-Regel im Job: Testzentren im Landkreis Verden suchen schon Personal

Zwei Frauen in weißen Kitteln sitzen an Arbeitsplätzen.
+
Der Aufwand ist hoch, aber sie bleiben besetzt: Die Montageplätze in der Region, hier bei Block Transformatoren-Elektronik in Verden.

Ab der kommenden Woche gilt 3G im Job. Was sagen die Firmen in Verden dazu? Und haben die Testzentren überhaupt genug Kapazitäten? Wir haben nachgefragt.

Verden/Achim – Begeisterung sieht anders aus. Aber sie haben sich mit der neuen 3G-Regel am Arbeitsplatz arrangiert, die Unternehmen der Region. „Es hätte nicht so überraschend kommen müssen“, sagt etwa der Personalchef von Block Transformatoren-Elektronik in Verden, Tobias Kirschke, auf Nachfrage, „aber letztlich kennen wir es nicht anders aus den vergangenen Corona-Monaten.“

Gerüstet sei man für die Kontrollen der Mitarbeiterschaft vor deren Gang zum Arbeitsplatz, zunächst werden allerdings Zeitverluste erwartet. Die Verschärfung der Regeln, das gilt für fast alle Branchen, sie mache Sinn. „Hoffentlich führt die Prozedur dazu, dass sich rasch viele Nachzügler impfen lassen,“ sagt ein Firmeninhaber.

Während Impf- oder Genesenennachweis einmal erfasst werden, ist Ungeimpften an jedem Arbeitstag eine Testpflicht auferlegt. Das jeweilige Zertifikat – Selbst-Schnelltests zählen nicht – ist jeweils vor dem Betreten des Betriebsgeländes vorzulegen. Unklar noch, wie hoch Zeitaufwand und Zeitverluste ausfallen werden. „Über den Status der einzelnen Mitarbeiter haben wir keine Erkenntnisse, das wird die Erhebung an den ersten Wochentagen ergeben.“

Da ist der DRK-Kreisverband Verden als Betreiber von Testzentren schon einen Schritt weiter. „Wir gehen davon aus, wir werden unsere Kapazitäten deutlich erhöhen“, sagt ein Sprecher. Die Rotkreuzler suchen Personal, sie haben bereits Stellenangebote veröffentlicht. Auch den Service wolle man ausweiten. „Generell sollen unsere Testzentren ab 7 Uhr morgens geöffnet haben, bei Bedarf sogar früher.“ Das Testzentrum am Magic-Park in Verden erhält sogar einen besonderen Status. „Dort richten wir uns auf Arbeitnehmer aus dem angrenzenden Industriegebiet sowie auf alle Beschäftigten auf deren Weg von der Autobahn in Richtung Verdener Innenstadt ein.“ Dies Angebot gelte zunächst mal nur vormittags, könne aber erweitert werden.

Unbedingt online anmelden

Unklar allerdings auch für die Rotkreuzler, wie hoch der Aufwand tatsächlich ausfalle und welche Wartezeiten drohen. „Das Testzertifikat gilt für 24 Stunden, es ist also auch möglich, schon am Nachmittag vor dem Arbeitstag zum Testen zu gehen. Damit kann Stress reduziert werden“, sagt der Sprecher. Gleichzeitig empfehle er jedem dringend, sich online in den Testzentren anzumelden. „Damit spart man sich die nochmalige Erhebung der Daten.“

Auch Apotheken starten wieder

Auch Apotheken beginnen wieder mit dem Angebot. „Ab Montag ist bei uns der Test möglich“, heißt es beispielsweise aus der Verdener Nordertor-Apotheke. Vor allem in den Frühsommermonaten hatten sich Menschenschlangen bis auf den Gehsteig gebildet, zwischenzeitlich war der Service eingestellt worden.

In Arbeitgeberkreisen herrscht aktuell noch der Optimismus vor, die meisten Mitarbeiter seien geimpft. Völlig unbegründet ist die Hoffnung nicht. „Auf jeden Fall haben wir im Laufe der Monate zwei Impftermine durchgeführt, die sehr gut angenommen wurden“, sagt der Block-Personalchef. „Im Februar ist ein dritter geplant – zur Auffrischung.“

Podcast „Kreis und Quer“: Hausärzte berichten von Impffortschritt

Der Kampf gegen die Corona-Pandemie ist auch Thema in der neuen Folge unseres Podcasts „Kreis und Quer“. Zwei Hausärzte berichten darin, warum sie Impfzentren kritisch gegenüber stehen und warum sie die notwendige Impfquote im Land für kaum erreichbar halten. Die Podcast-Folge gibt es ab sofort auf YouTube, Spotify, Apple Podcasts und direkt hier im Artikel.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Aller-Weser-Klinik setzt ab Montag auf 2 G-Plus-Regelung

Aller-Weser-Klinik setzt ab Montag auf 2 G-Plus-Regelung

Aller-Weser-Klinik setzt ab Montag auf 2 G-Plus-Regelung
Die großen Steuerzahler in Verden gewinnen in der Coronakrise

Die großen Steuerzahler in Verden gewinnen in der Coronakrise

Die großen Steuerzahler in Verden gewinnen in der Coronakrise
Steiler Aufstieg in der Thedinghauser Kommunalpolitik

Steiler Aufstieg in der Thedinghauser Kommunalpolitik

Steiler Aufstieg in der Thedinghauser Kommunalpolitik
Verdener Weihnachtsmarkt:<br/>Nikolaus‘ Sessel gestohlen

Verdener Weihnachtsmarkt:
Nikolaus‘ Sessel gestohlen

Verdener Weihnachtsmarkt:
Nikolaus‘ Sessel gestohlen

Kommentare