Öffnung am 15. Februar: Städte und Gemeinden verschicken Informationsschreiben an über 80-Jährige

Termine fürs Impfzentrum Verden können vergeben werden

Eine Frau steht an der offenen Tür zur Anmeldung im Impfzentrum.
+
Andrea Schröder kann die Tür zum Impfzentrum in gut einer Woche öffnen.

Landkreis – Das Land hat jetzt die nächsten Termine für die Impfstofflieferungen an den Landkreis Verden bestätigt. Damit kann das Verdener Impfzentrum am Montag, 15. Februar, seine Türen öffnen und mit der Impfung der über 80-Jährigen im Landkreis, die zu Hause leben, beginnen.

  • Das Warten in Verden hat ein Ende der Termin für die Öffnung des Impfzentrums steht fest: Es ist der 15. Februar.
  • Gestern wurde bekannt, dass endlich der Impfstoff geliefert wird und damit die stationäre Impfung beginnen kann.
  • Impftermine können ab sofort über die Hotline und das Portal des Landes Niedersachsen vereinbart werden.

„Auf dieses wichtige Signal aus Hannover haben wir gewartet“, freut sich Landrat Peter Bohlmann über die verbindliche Zusage. Das Impfzentrum des Landkreises konnte aufgrund des fehlenden Impfstoffs bislang keine Termine anbieten, berichtet eine Pressemitteilung aus dem Kreishaus von gestern. Voraussetzung für eine Impfung bleibt jedoch eine vorherige Terminvereinbarung über das landesweite Terminmanagementsystem. Termine können entweder telefonisch unter der Hotline 0800/ 9988665 oder online über das Impfportal www.impfportalniedersachsen.de reserviert werden. Eine Anmeldung über den Landkreis ist weiterhin nicht möglich.

„Das Impfzentrum des Landkreises hat bereits am Freitag die freien Impftermine ab dem 15. Februar an das Impfportal des Landes gemeldet“, berichtete der Landrat. Diese sollten ab heute (Samstag) telefonisch und online verfügbar sein.

Gleichzeitig kündigte die Kreisverwaltung für die kommenden Tage ein persönliches Informationsschreiben aus den Rathäusern der Städte und Gemeinden im Kreisgebiet für die Bürgerinnen und Bürger an, die 80 Jahre oder älter sind. Darin werde nochmals über die Möglichkeit und das Prozedere der Impfungen informiert.

„Mit dem Impfstart Mitte Februar im stationären Impfzentrum gehen wir von einem kontinuierlichen Impfstoffnachschub aus“, hofft Landrat Bohlmann. Die Verteilung des Impfstoffes erfolge in Niedersachsen konsequent nach der Einwohnerzahl und nicht nach dem prozentualen Anteil einzelner Altersgruppen, sodass von einer gleichmäßigen Impfung ausgegangen werden könne.

Der Landkreis habe sich zudem in Richtung Land erfolgreich dafür eingesetzt, dass Termine für das Verdener Impfzentrum auch nur für Bürgerinnen und Bürger des Landkreises buchbar seien, damit kein Impftourismus in der Region entstehe, führt Bohlmann aus. Er fordert zugleich, dass Ehepaare gemeinsam einen Termin vereinbaren können sollten.

Weitere Informationen zur Impfreihenfolge, Terminvergabe sowie dem Ablauf im Impfzentrum sind auf der Internetseite des Landkreises, www.landkreisverden.de/coronaimpfung, abrufbar.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Apotheke ohne Kundschaft

Apotheke ohne Kundschaft

Apotheke ohne Kundschaft
Gut die Hälfte kommt mit dem Bus zur Schicht

Gut die Hälfte kommt mit dem Bus zur Schicht

Gut die Hälfte kommt mit dem Bus zur Schicht
Mehr Freiheiten bei höherer Inzidenz

Mehr Freiheiten bei höherer Inzidenz

Mehr Freiheiten bei höherer Inzidenz
3241,90 Euro für Opfer des Hochwassers

3241,90 Euro für Opfer des Hochwassers

3241,90 Euro für Opfer des Hochwassers

Kommentare