Tanz macht Schule in Verden: 14 Wochen bis zur Premiere in der Stadthalle

Probenphase läuft schon

+
Tanz macht Schule erobert im Dezember wieder die Bühne der Stadthalle. Die Gruppen sind schon mitten in der Probenarbeit.

Verden - Tanz macht Schule Verden ist schon wieder mittendrin in der Probenphase. Sechs neue Schülergruppen arbeiten schon unter Hochdruck mit den Pädagogen vom Tanzwerk Bremen an ihren Stücken für die große Vorstellung im Dezember. Einen eigenen Reiz verspricht auch diesmal die spezielle Zusammensetzung der Gruppen, die in dem Projekt mit dem Tintenklecks auf der Bühne der Stadthalle zusammentreffen werden.

Ein gemischtes Völkchen wird sich da am 10. Dezember in der Verdener Stadthalle tummeln. Wieder hatten die Organisatoren um Projektleiterin Margarete Meyer die Qual der Wahl aus einer Vielzahl von Bewerbern. Jeder sollte einmal die Chance zur Teilnahme bekommen, aber auch die gute Mischung ist das Ziel der Planer. So kamen denn die Grundschule am Sachsenhain, die Klaus-Störtebeker-Schule, das Gymnasium am Wall und eine Gruppe von der Fachschule Sozialpädagogik an den BBS zum Zug, so ziemlich alle Altersgruppen des Schulsystems also.

Erstmals machen auch Tänzerinnen und Tänzer aus den sechsten Klassen der Oberschule am Goldbach in Langwedel und von der Abschlussstufe der Likedeeler Schule in Verden mit. „Insgesamt sind es sechs sehr unterschiedliche Gruppen. Das macht die Arbeit, aber auch die Vorstellungen so spannend“, kommentiert Margarete Meyer vom Tintenklecks.

Jede Gruppe entwickele für sich mit ihrem Pädagogen oder ihrer Pädagogin ein eigenes Stück Tanztheater von etwa zehn Minuten Länge. Das Thema der kleinen Performance, die Musik und, wie das Ganze dann tänzerisch umgesetzt werde, hänge immer von den Möglichkeiten der jeweiligen Gruppe ab. „Die Schüler und die Pädagogen vom Tanzwerk entwickeln ihr Stück gemeinsam“, betont Meyer.

Der späte Beginn des Schuljahres setzt Organisatoren, Pädagogen und die Tanzgruppen erneut unter Zeitdruck. Einmal in der Woche treffen sie sich und haben deshalb bis zur Premiere gerade einmal 14 Proben. Dann müssen Musikauswahl und Choreographie stehen. Nervös ist Margarete Meyer aber noch nicht. Es ist bereits das siebte Tanz macht Schule. Seit 2009 gestalten Tintenklecks und Tanzwerk das Projekt bereits Jahr für Jahr in Verden, und mittlerweile haben sie viel Erfahrung gesammelt.

Wieder macht eine lange Liste von Unterstützern das Tanzprojekt möglich. Die Kulturförderung der Stadt und des Landkreises tragen ihr Scherflein ebenso bei wie das Netzwerk Jugendarbeit, der Landschaftsverband Stade, der Lions Club, Inner Wheel und die C&A-Foundation, listet Meyer auf. „Ohne diese Beiträge wäre das Projekt kaum zu realisieren.“

Die öffentliche Vorstellung von Tanz macht Schule Verden beginnt am 10. Dezember um 19 Uhr in der Stadthalle. Am Tag darauf ist sie für zwei Schulvorstellungen um 9 und um 11.30 Uhr gebucht. Dafür können sich Klassen mit Lehrern und Begleitpersonen bereits jetzt per E-Mail an marg.meyer@tintenklecks-verden.de vormerken lassen.

kle

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Bauamtsleiter Frank Bethge hat gekündigt

Bauamtsleiter Frank Bethge hat gekündigt

Kommentare