Stiftung der Kreissparkasse Verden sucht kreative Jugendprojekte / VAZ-Voting

Die coolste Sache des Jahres

+
Das ehrenamtliche Engagement von Jugendlichen ist jetzt gefragt.

Verden - Von Volkmar Koy. Wenn das nicht das Angebot des Jahres ist: Die Stiftung der Kreissparkasse Verden möchte das ehrenamtliche Engagement von Jugendlichen aus dem Landkreis fördern. Projekte werden mit einer kräftigen Finanzspritze unterstützt. Insgesamt stehen 60000 Euro zur Verfügung.

Warum die Stiftung das macht: Weil sie in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen feiert. Davon sollen vor allem Jugendliche profitieren. Was wird gefördert? Alle Projekte, bei denen Jugendliche etwas für Jugendliche auf die Beine stellen. Ideen, die neu und kreativ sind. Projekte, die mit einer Gemeinschaftsaktion verbunden sind.

Was wird nicht gefördert? Projekte, die sich Erwachsene für Jugendliche ausdenken. Regelmäßige Ausgaben, die sowieso anliegen. Projekte, die so aufwändig sind, dass ihre Umsetzung länger als ein Jahr dauert. Fahrten und Ausflüge. Verwaltungskosten.

Jetzt kommt natürlich die Frage, an was eigentlich gedacht ist. Eigentlich sollten der Fantasie keine Grenzen gesetzt sein. Daher nur einige wenige Beispiele, was in den Fördertopf fließen könnte: „Ihr plant eine besondere Theateraufführung und benötigt Geld für Requisiten. Ihr organisiert ein Fußballspiel mit Flüchtlingskindern.“ Oder: „Eure Schulklasse legt ein Biotop an und ihr wollt zusätzlich noch eine Bewässerungsanlage selbst bauen.“

Folglich können sich alle Jugendgruppen aus gemeinnützigen Vereinen, Schulen und Kirchengemeinden bewerben. Die jeweiligen Bewerbungsbögen gibt es ab sofort unter www.stiftung-ksk-verden.de. Alle Bewerber sollten den ausgefüllten Bogen bis zum 31. Juli zurückschicken.

Leser dieser Zeitung entscheiden mit

Nun aber nahezu das Wichtigste: Es stehen insgesamt 55000 Euro für die Jugendprojekte zur Verfügung. Maximal würde die Gesamtfinanzierung oder auch eine Teilfinanzierung vorgenommen. Darüber wird eine Jury (entspricht dem Stiftungsrat der Kreissparkasse Verden) entscheiden. Projekte, die gefördert werden, nehmen überdies an einem Publikumsvoting teil. Hier kann die Jugendgruppe noch einen Zusatzgewinn einstreichen. Die fünf Erstplatzierten werden mit 5000 Euro belohnt.

Über den Zusatzgewinn wird im Rahmen eines Publikumsvotings (voraussichtlich im September 2015) von den Lesern der Verdener Aller-Zeitung/des Achimer Kreisblatts entschieden. Die Fotos der Projekte und die Ideen werden in dieser Zeitung, aber auch im Internet und auf Facebook veröffentlicht.

Ausgezahlt wird das Geld übrigens erst, wenn das Projekt auch tatsächlich umgesetzt wurde. Bei Bedarf gibt es einen Vorschuss von maximal 50 Prozent der bewilligten Mittel. Auch den Zusatzgewinn gibt es erst, wenn das Projekt abgeschlossen ist. Alle Mittel werden ausschließlich an den entsprechenden Verein, die Schule oder die Gemeinde ausgezahlt.

Noch einmal: Bewerbungsschluss ist der 31. Juli 2015. Mit der Umsetzung des Projektes dürfen die teilnehmenden Jugendlichen frühestens im Oktober 2015 starten, weil erst dann die Entscheidungen gefallen sind. Das jeweilige Projekt muss dann innerhalb eines Jahres abgeschlossen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Der brennende Mönch zündet in Verden

Der brennende Mönch zündet in Verden

Kommentare