Jahreshauptversammlung der DPG Verden

Stefan Heinbockel ist Fahrer des Jahres

DPG-Transportleiter Heinz Möller (links) und der Finanzverantwortliche Uwe Hannenberg bei der Versammlung. - Foto: Heinz Hibbeler

Verden - Auf der Jahreshauptversammlung der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Verden (DPG), auf der die Vorsitzende Sigrid Teubert zahlreiche Gäste begrüßte, überbrachte Transportleiter Heinz Möller am Freitagabend im Restaurant Verdener Wappen herzliche Grüße und Dankesworte vom Stadtpräsidenten Zielona Goras, Janusz Kubicki, und vom neuen Leiter des polnischen Komitees für Soziale Hilfen in der Woiwodschaft Lubuskie (Lebuser Land), Zbigniew Pedzinski.

17 DPG-Hilfstransporte hatten in den vergangenen eineinhalb Jahren in die polnische Partnerregion geführt, heißt es in der Pressemitteilung. Sie seien auch im Jahr des 23-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen Zielona Gora und Verden beispielgebend für eine gelungene Freundschaft über die Grenzen hinweg, betonte Möller.

Pedzinski hoffe, dass die zahlreichen Institutionen und bedürftigen Familien in der polnischen Partnerregion auch künftig mit Hilfe aus Verden rechnen können.

Allein im Jahr 2015 seien 132 Transportfahrer in Grünberg gewesen, informierte Möller. Der fleißigste sei Stefan Heinbockel aus Fintel gewesen, der als Fahrer des Jahres ausgezeichnet worden ist.

Der Transportleiter freute sich, dass im Berichtszeitraum wieder alle Aktionen unfallfrei verlaufen sind.

Das Grünberger Bezirkskrankenhaus und Hospiz, die Klinik für geistig schwerstbehinderte Menschen in der früheren Kreisstadt Meseritz sowie die katholischen Hilfsorganisationen Sw. Brata Krystina in Landsberg an der Warthe/Gorzow Wielkopolski und Sw. Brata Albert in Glatz an der Neise/Klodzko konnten sich über zahlreiche Sachspenden freuen.

Besonders wichtig seien in der Nervenklinik in Meseritz auch die tonnenschweren Lebensmittelspenden aus Verden gewesen. Letztlich habe die DPG Verden Zeichen als Botschafter der Verdener Partnerregion gesetzt, so Möller, der allen Spendern vor Ort und den vielen Sponsoren dankte.

Zahlreiche Gäste hatte die DPG auf ihren Kulturveranstaltungen begrüßen können. Die Dia-Schauen über Land und Leute in Polen von Jerzy Bielerzewski aus Zielona Gora sollen im Jahr 2017 fortgesetzt werden.

Der Finanzverantwortliche Uwe Hannenberg stellte der DPG-Jahreshauptversammlung den Kassenbericht sowie den Wirtschaftsplan vor. Er sprach dank zahlreich eingegangener Spenden von einer stabilen Kassenlage, die die Durchführung weiterer Hilfstransporte bis September ermögliche.

Als neues Mitglied in der DPG Verden und im Transportteam hieß Sigrid Teubert Hans-Joachim Becker aus Hülsen willkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Adrian Mohr punktet im Heimspiel

Adrian Mohr punktet im Heimspiel

Meisterhaftes „Moord-Kumplott“ der Achimer Speeldäl

Meisterhaftes „Moord-Kumplott“ der Achimer Speeldäl

134. Elite-Auktion in der Niedersachsenhalle

134. Elite-Auktion in der Niedersachsenhalle

Krönender Abschluss des Theater-Ferienprojektes im Kulturhaus

Krönender Abschluss des Theater-Ferienprojektes im Kulturhaus

Kommentare