Touristen erfahren mit QR-Code mehr über die Geschichte der Stadt

Was steckt in den Buttons?

Der QR-Code bietet mehr. - Foto: Arne von Brill

Verden - Die historische Beschilderung in den Straßen der Stadt Verden ist um so genannte QR-Codes erweitert worden. Diese mobile Anwendung macht ein bequemes und unkompliziertes Eintauchen in die Geschichte der Stadt möglich.

Seit Juni 2014 weisen Schilder auf historisch bedeutsame Gebäude und Plätze hin. Jetzt wurden die meisten dieser Schilder mit QR-Codes ergänzt. Damit erhalten historisch Interessierte die Möglichkeit, weitere Erläuterungen, geschichtliche Details und Fotos, die auf dem Schild keinen Platz gefunden haben, anzuschauen.

Die Informationen konzentrieren sich insbesondere auf die geschichtliche Nutzung, ehemalige Bewohner oder zwei architektonische Charakteristika der Bauten sowie auf die aktuelle Nutzung und das Angebot für passende passende Stadttouren.

Die QR-Codes bieten die Möglichkeit, schnell Informationen zu erhalten, die oftmals nicht in Online-Enzyklopädien verfügbar sind. Diese Informationen wurden recherchiert, aufbereitet und stehen nun zur Verfügung. Um diese QR-Codes nutzen zu können, muss das Smartphone über einen QR-Code-Reader – eine App, die man sich leicht herunterladen kann – verfügen.

Die historische Beschilderung bietet Erläuterungen zu allen bedeutsamen Gebäuden und Plätzen. Um Gästen und Bürgern die Bedeutung der Stadt mit all ihren Schätzen näher zu bringen, aktualisiert eine Arbeitsgruppe kontinuierlich die Ergänzungen. Als nächstes sind zwei neue Schilder an den Gebäuden Obere Straße 6 und Ritterstraße 8 geplant. Neue Erkenntnisse machen außerdem eine vollständige Überarbeitung des Schildes am Syndikatshof notwendig.

So lohnt es sich auch für Ortskundige, der historischen Beschilderung immer wieder einmal Aufmerksamkeit zu schenken.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Terroranschlag in Barcelona mit vielen Toten

Terroranschlag in Barcelona mit vielen Toten

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Meistgelesene Artikel

Seehund beißt Schwimmer in den Arm

Seehund beißt Schwimmer in den Arm

Postfiliale „bis auf Weiteres geschlossen“

Postfiliale „bis auf Weiteres geschlossen“

Gutachten widersprechen dem hochgelobten Lieken-Plan

Gutachten widersprechen dem hochgelobten Lieken-Plan

Das Gefühl, Gutes zu tun, gab’s für Gäste gratis dazu

Das Gefühl, Gutes zu tun, gab’s für Gäste gratis dazu

Kommentare