1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Verden
  4. Verden

Unerwartet große Resonanz auf Online-Reihe von Kammern und Landkreisen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ronald Klee

Kommentare

Sie haben ein umfangreiches Seminarangebot für Jungunternehmen zusammengestellt (v. l.): Simone Kröning und Andrea Krückemeier (Landkreis Osterholz), Ante Tobias Brekenfeld (Kreishandwerkerschaft Elbe-Weser), Daniela Westerhoff (IHK Stade), Gesa Weiss (Landkreis Rotenburg), Sonja Butz-Georg (Landkreis Verden) und Daniel Topp (Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade).
Sie haben ein umfangreiches Seminarangebot für Jungunternehmen zusammengestellt (v. l.): Simone Kröning und Andrea Krückemeier (Landkreis Osterholz), Ante Tobias Brekenfeld (Kreishandwerkerschaft Elbe-Weser), Daniela Westerhoff (IHK Stade), Gesa Weiss (Landkreis Rotenburg), Sonja Butz-Georg (Landkreis Verden) und Daniel Topp (Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade). © IHK Stade

Wer sich selbstständig macht, hat eine Menge zu bedenken. Eine neue Reihe für Existenzgründer im Landkreis Verden bietet da jede Menge Informationen. Und das kostenlos.

Landkreis –„Wir haben wohl einen Nerv getroffen“, war ein Versuch von Daniela Westerhoff, die große Resonanz auf die Online-Veranstaltungsreihe Start@5 zu erklären. Die Existenzgründungsberaterin in der Verdener Geschäftsstelle der Industrie- und Handelskammer Stade berichtete, dass die Zahl der Anmeldungen für die Seminarreihe, die gestern gestartet ist, alle Erwartungen übertroffen hat.

64 Jungunternehmer hatten sich zur Teilnahme am ersten Webinar angemeldet. Die Reihe haben die IHK, Handwerkskammer und die Landkreise Verden, Osterholz und Rotenburg angeschoben. Bis Oktober bieten sie Antworten auf Fragen, die sich vielen stellen, die ihre neues Unternehmen auf den Weg gebracht haben.

Online-Themen nehmen einen breiten Raum ein

Einen Grund für das Interesse, das die Veranstalter selber überrascht hat, sieht Westerhoff in der Ausrichtung der Informationen, die die Reihe anbietet. „Da geht es auch um die Online-Themen, die für die Unternehmen im heutigen Umfeld interessant werden können. Social Media, Online-Verkauf und Marketing sind die Stichworte.“ Aber auch die Rechtsfragen, Versicherungsschutz und ähnliches werden beleuchtet.

Die jeweils einstündigen Webinar-Sitzungen setzen an dem Punkt an, an dem der neue Betrieb schon gestartet ist. In dieser Phase gelte es, das Geschäftsmodell dauerhaft erfolgreich umzusetzen. „Dabei stehen Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer vor vielen Fragen: Wie kalkuliere ich meine Preise? Auf welchen Wegen akquiriere ich Kunden? Welche rechtlichen Regelungen muss ich beachten?“, listet der Landkreis Verden in einer Pressemitteilung auf. Die Antworten darauf geben jeweils andere Fachleute in der Online-Veranstaltungsreihe. Der Name „Start@5“ ist dabei zugleich der Hinweis, dass die Online-Termine an jedem 3. Dienstag eines Monats immer um 17 Uhr beginnen.

Nächstes Online-Seminar am 15. Februar

„Online-Shop? Aber (rechts-)sicher!“ war das Thema, mit dem die gemeinsame Initiative der IHK Stade für den Elbe-Weser-Raum, der Landkreise Verden, Osterholz und Rotenburg (Wümme) sowie der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade und der Kreishandwerkerschaft Elbe-Weser am Dienstagabend startete. Die Betreiber von Online-Shops müssen nicht nur allgemein übliche Regelungen des Geschäftsverkehrs beachten, sondern auch solche, die vom Gesetzgeber speziell für diesen Vertriebskanal entwickelt wurden, ansonsten drohen hohe Abmahnkosten. Kirill Ulitskiy, Referent Recht und Steuern der IHK Stade für den Elbe-Weser-Raum, erläuterte, worauf es ankommt.

Weitere spannende Themen folgen in den nächsten Monaten. Im Februar geht es um Crowdfunding für Gründerinnen und Gründer. „Das Thema Gründungsfinanzierung bewegt viele, die sich zum Start in die Selbstständigkeit entschieden haben“, heißt es in der Ankündigung. Diesmal ist der Landkreis Rotenburg Veranstalter. Im Rahmen der Online-Veranstaltungsreihe Start@5 stellt Clemens Dinges, Gründungs- & Innovationsberater, PFH Private Hochschule Göttingen am 15. Februar, von 17 bis 18 Uhr, das Thema Crowdfunding vor. Er erläutert, wie das eigene Projekt mit einer Finanzspritze ausgestattet werden und gleichzeitig einen breiten Unterstützerkreis gewinnen kann. Er gibt Hinweise zur Kampagnenplanung, zur Start- und Umsetzungsphase.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung bei Gesa Weiss ist bis zum 14. Februar möglich. Den entsprechenden Link zur Teilnahme erhalten die Teilnehmenden am Veranstaltungstag

Im März geht es um die richtige Preiskalkulation (Referentin: Susanna Suhlrie, Unternehmensberatung „Zahlen bewegen – Zukunft gestalten“) und im April um das erfolgreiche Gespräch mit den Banken (Referent: Daniel Topp, Betriebswirtschaftlicher Berater, HWK Braunschweig-Lüneburg-Stade). Betriebliche Versicherungen sind das Thema im Mai (Referent: René Tetzlaff, Versicherungsfachmann, Signal Iduna, Werbung auf Instagram steht im Juni (Referentin: Suse Lübker, Text | Redaktion | Training), das Verpackungsgesetz im Juli (Referentin: Daniela Westerhoff, IHK Stade) auf dem Programm. Wie man das eigene Unternehmen digital präsentiert und erfolgreich Akquise betreibt, zeigen die Seminare im August (Referent: Marco Stolle, Werk85 GmbH, Bremen) und September (Referentin: Anke Tielker, Unternehmensberaterin). Die Reihe endet im Oktober mit Fragen rund um die Organisationsentwicklung (Referentin: Dr. Julia Staffa, Agilogo GmbH).

Das ausführliche Gesamtprogramm mit den Themenangaben und den jeweiligen Links für die Anmeldung bei den Veranstaltern ist zu finden auf www.landkreis-verden.de/start5.

Eingeladen sind alle Interessierten – auch wenn die Unternehmensgründung erst noch geplant wird oder auch schon länger zurückliegt. Alle Online-Seminare sind kostenfrei. Eine Anmeldung ist bis zum Vortag beim jeweiligen Veranstalter möglich. Ein entsprechender Teilnahmelink wird dann am Veranstaltungstag zugesandt.  

Auch interessant

Kommentare