„Starke Bindung – gesunde Kinder“: Vortrag von Karl Heinz Brisch

„Fundament für die Persönlichkeitsentwicklung“

+
„Eine sichere emotionale Bindung ist so etwas wie eine Schutzimpfung“, erklärt der Kinderarzt Dr. Hannsjörg Bachmann.

Verden - Urvertrauen, das Gefühl, geliebt zu werden, und Sicherheit. Welche Eltern möchten ihren Kindern das nicht mit auf den Weg geben. Aber wie? Schließlich werden „Babys nicht mit einer Gebrauchsanweisung nach neun Monaten nach Hause geliefert“, formuliert es der Kinder- und Jugendpsychologe Dr. Karl Heinz Brisch.

Mitte März wird Brisch die Frage nach dem Wie beantworten. Dreh- und Angelpunkt seines Vortrages in Verden wird die sichere Bindung zwischen Eltern und ihrem Nachwuchs sein. Sie sei „das Fundament für eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung des Kindes“, schreibt Brisch in seinem Buch „Safe – Sichere Ausbildung für Eltern“.

„Eine sichere emotionale Bindung ist so etwas wie eine Schutzimpfung“, erklärt der Kinderarzt Dr. Hannsjörg Bachmann, Mitbegründer der Familienwerkstatt Landkreis Verden, die mit zu dem Vortrag einlädt. Er und seine Mitstreiter freuen sich, dass Brisch trotz eines prall gefüllten Kalenders noch einen Termin für Verden gefunden hat. Denn der Wissenschaftler vermittle sein Anliegen „nicht nur mit Hirn, sondern mit Herz“, sagt Dorothee Bachmann.

Gemeinsam mit seiner Ehefrau, einer Sonderschullehrerin, und Irene Brennecke, Diplom-Psychologin bei der Erziehungsberatungsstelle des Landkreises, möchte Hannsjörg Bachmann neben Fachkräften vor allem (werdende) Eltern, Mütter und Väter, sowie die Großeltern als Zuhörer gewinnen. Sie sind in der Regel die wichtigsten Bezugspersonen. Vor allem ihnen kommt es zu, dem Kind das Gefühl der Geborgenheit zu geben.

Der offene Austausch von Gefühlen, die Kompromissbereitschaft, der Wechsel von Autonomie und Nähe sowie die Übernahme von Selbstverantwortung inklusive der Suche der Hilfe, das seien die Eckpunkte, die eine sicheren (Ver-)Bindung von Eltern und Kind markierten, sagt Irene Brennecke. Dabei seien die genannten Fähigkeiten nicht nur in jungen Jahren wichtig. Sie bildeten das Rüstzeug für das weitere Leben, für spätere Partnerschaften oder selbst in der Rolle als Eltern. Je eher, desto besser, lautet also die Devise. Aber „man kann zu jedem Zeitpunkt des Lebens gute Bindungserfahrungen machen“, macht Brennecke Mut. „Der Weg zur sicheren Bindung ist eigentlich ganz einfach“, ergänzt Hannsjörg Bachmann. Es gelte, sich feinfühlig zu verhalten, erklärt der Mediziner. Dazu gehöre es, die Signale des Kindes wahrzunehmen, darauf zu reagieren, sie zu verstehen und zu beantworten.

Im Grunde sei dieses Wissen bei den Eltern vorhanden, sagt Irene Brennecke und meint damit die Intuition. Diese zu stärken, darum geht es nicht nur in dem Vortrag von Karl Heinz Brisch, sondern auch in den Kursen der Familienwerkstatt.

Anmelden

Dr. Karl Heinz Brisch spricht am Mittwoch, 16. März, 20 Uhr, im Kreistagssaal, Lindhooper Straße 67, zum Thema „Starke Bindung – gesunde Kinder“. Veranstalter sind die Familienwerkstatt Landkreis Verden, der Fachdienst Jugend und Familie des Landkreises sowie Fokus Familien und Sozialdienstleistungen. Der Eintritt kostet sieben Euro, ALG-II-Empfänger zahlen nichts. Anmeldungen werden unter Telefon 04231/982501 oder per E-Mail an nicole-friesen@fokus-verden.de angenommen.

kp

www.familienwerkstatt-info.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Württemberg-Cup in Ristedt

Württemberg-Cup in Ristedt

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Lautes Gebrüll im Gericht: „Mann, die da waren das!“

Lautes Gebrüll im Gericht: „Mann, die da waren das!“

Bauamtsleiter Frank Bethge hat gekündigt

Bauamtsleiter Frank Bethge hat gekündigt

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Kommentare