Besuch im Energiezentrum Verdens

Stadtwerke feiern Jubiläum

+
Die Stadtwerke boten zur Geburtagsfeier viele Aktionen zum Mitmachen an.

Verden - Bei den Stadtwerken Verden waren am Sonntag Familien eingeladen, um gemeinsam den 150. Geburtstag des städtischen Energieversorgers zu feiern. Im Verwaltungsbau, in den Werkstätten und Fahrzeughallen sowie im gesamten Außenbereich in der Weserstraße 26 wurde für die Besucher ein attraktives Programm geboten. Infostände und Mitmachaktionen, dazu ein kunterbuntes Bühnenprogramm haben den „Tag der offenen Tür“ zum Familienfest gemacht.

Bereits am Vormittag hatte beim Festakt mit geladenen Gästen die NDR-Moderatorin Kerstin Werner kurzweilige Interviews mit Stadtwerke-Geschäftsführer Joachim Weiland, dessen Vorgänger Hermann Vahrenhorst, dem früheren Stadtdirektor von Verden, Dirk Richter, dem Aufsichtsratsvorsitzenden Horst-Heiner Pabst, der Stadtwerke-Kundin Pia Dudda-Nürnberg und dem Künstler Frank B. Ehemann geführt. Es gab also keine „trockenen“ Festreden, sondern Bilanz und Ausblick auf die Zukunft der Jubilarin fielen sehr kurzweilig aus.

Als dann gegen Mittag der öffentliche Teil und das Bühnenprogramm des (Fest-)Tages starteten, lauschten die Besucher zunächst dem Jugendchor der St. Johannisgemeinde Verden unter Leitung von Christiane Artisi. Danach bestimmten die Tänzer der Line-Dance-Kombo „Aller-Liners“ das Bühnengeschehen, gefolgt von Auftritten vom Chor der Grundschule am Lönsweg, Sportlern vom Karateverein Bushido Verden, Percussion AG am Gymnasium am Wall, Lateintänzern der TSG Ars Nova Verden, Junger Kammerchor des Domgymnasiums, Circus „Allerlei“, Fitness- und Tae-Bo-Training mit dem Easy-Fitness-Center und Verdener Männerchor von 1876. Und dazwischen blieb natürlich auch noch ausreichend Zeit für einen Bummel entlang der zahlreichen Stände, wo die Verdener Stadtwerke die Besucher allen Alters rund um Klimaschutz und Energiethemen informierten.

Darüber hinaus stellten die Gäste ihre Geschicklichkeit am „Heißen Draht“ unter Beweis, produzierten auf Energiefahrrädern selbst Strom oder ließen sich neben der Energieversorgung auch über klimafreundliche Mobilität informieren. Natürlich bekamen sie beim Tag der offenen Tür auch einen Einblick in viele Tätigkeitsbereiche der Stadtwerke gewährt: Die Werkstätten standen offen, Mitarbeiter boten Führungen an und die Fahrt im Hubsteiger garantierte einen guten Ausblick auf das Stadtwerke-Areal.

Tag der offenen Tür bei den Stadtwerken Verden

Selbstredend, dass auch die Kids auf ihre Kosten kamen: Für die Lütten hatten die Stadtwerke besonders viele Aktionen vorbereitet und bei Kartfahren, Hüpfburg, Wasserkugellaufen oder Segway-Parcours kam garantiert keine Langeweile auf.

nie

Mehr zum Thema:

Mit dem Pappnasen-Express zum Karneval nach Köln 

Mit dem Pappnasen-Express zum Karneval nach Köln 

Kinderkarneval in Twistringen

Kinderkarneval in Twistringen

Tote bei Überschwemmungen in Chile

Tote bei Überschwemmungen in Chile

Bilder der Oscars 2017, die noch lange im Gedächtnis bleiben

Bilder der Oscars 2017, die noch lange im Gedächtnis bleiben

Meistgelesene Artikel

Der Saal brodelt bei dreistündiger Supershow

Der Saal brodelt bei dreistündiger Supershow

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

„Einer hat da wohl nicht mitgedacht“

„Einer hat da wohl nicht mitgedacht“

Kein Bettenhaus ohne B-Plan

Kein Bettenhaus ohne B-Plan

Kommentare