Stadt Verden würdigt Ehrenamtliche / Drei stellvertretend für viele geehrt

„Engagiert und glücklich“

+
Heiner Hamann, Sandra Bollmann und Günter Gerke (v.l.) traf das „Glück des Zufalls“. Die drei wurden stellvertretend für alle Ehrenamtlichen vom Bürgermeister Lutz Brockmann geehrt.

Verden - „Ehrenamtliche sind Glücksbringer auch für unsere Stadt, denn sie setzen sich für andere Menschen ein und bereichern das Zusammenleben in unserer Stadt, sie machen damit unser Leben glücklicher“, würdigte Bürgermeister Lutz Brockmann beim Empfang für Ehrenamtliche die Arbeit der Menschen, die sich in der Gesellschaft auf vielfältige Weise unentgeltlich einbringen.

Stellvertretend für alle Ehrenamtlichen aus Vereinen und Verbänden sowie weiteren Institutionen in der Stadt waren etwa 140 Frauen und Männer zu dem schon traditionellen Empfang, der in diesem Jahr in der Aula der Realschule stattfand, eingeladen worden. Diese Gäste vertraten die Organisationen, die zum Beispiel im Sport und der Kultur sowie im Umwelt- und Naturschutz aktiv oder aber in akuten Notfällen für die Bürger der Stadt da sind. Aus den Reihen der namentlich genannten Gäste waren drei Ehrenamtliche ausgelost worden, die stellvertretend für alle geehrt wurden.

Sandra Bollmann setzt sich als Schriftführerin im Ölzweig-Vorstand für den Eine-Welt-Laden am Lugenstein ein, den es seit 27 Jahren gibt und der von 20 Ehrenamtlichen organisiert wird. Angeboten würden hier Produkte des fairen Handels, das bedeute, dass die Erzeuger aus Asien, Afrika und Lateinamerika einen fairen und etwas höheren Preis erhielten. Zusätzlich gehe der Erlös aus dem ehrenamtlichen Verkauf im Ölzweig an Projekte, die den dort lebenden Menschen Arbeit und Lohn ermöglichten.

Geehrt wurde noch Günter Gehrke, der seit 48 Jahren Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Hönisch-Hutbergen ist und viele Jahre im Brandschutz aktiv war, davon 23 Jahre als Atemschutzbeauftragter und seit 2014 als Seniorenbeauftragter.

Der dritte ehrenamtlich engagierte Bürger der Stadt, der ausgezeichnet wurde, ist Heiner Hamann. Er ist seit 15 Jahren im Vorstand des Schützenvereins Eitze aktiv, davon acht Jahre als Kassenwart und seit 2012 als zweiter Vorsitzender.

Begrüßt wurden die Gäste vom Rektor der Realschule, Christian Piechot. Er sei mit ehrenamtlichen Engagement in seiner Familie groß geworden, berichtete er und maß dieser Aufgabe eine große Bedeutung bei.

In seiner Laudatio würdigte Brockmann nachdrücklich das vielfältige und verstärkte Engagement in der Stadt. Besonderes Augenmerk legte er dabei auf den Einsatz vieler Ehrenamtlicher, die geflüchteten Menschen Schutz und Hilfe geben und gemeinsam der mit Protesten und Gewalt verbundenen Menschenfeindlichkeit entgegentreten.

Zum Thema „Engagiert, ehrenamtlich und glücklich“ sprach im abschließenden Vortrag Kersten Prasuhn, Bereichsleiter Pädagogik an der evangelischen Heimvolkshochschule Loccum. Das humorvolle und mit eigenen Erlebnissen gespickte Referat fand die ungeteilte Aufmerksamkeit der Gäste. Unterbrochen wurden die Kapitel von „Murmelrunden“, mit denen Prasuhn die Gäste bat, miteinander über seine Thesen zu sprechen.

Mehr zum Thema:

Bilder aus der Sat. 1-Show: „Nacktes Überleben - Wie wenig ist genug?“

Bilder aus der Sat. 1-Show: „Nacktes Überleben - Wie wenig ist genug?“

Helden, Goblin, Kolibri: Neue PC-Spiele in der Übersicht

Helden, Goblin, Kolibri: Neue PC-Spiele in der Übersicht

Jupiter Award 2017: Verknallt in Senta Berger

Jupiter Award 2017: Verknallt in Senta Berger

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Meistgelesene Artikel

Hier kommen Lämmer im Minutentakt zur Welt

Hier kommen Lämmer im Minutentakt zur Welt

Wartehäuschenbau unter keinem guten Stern

Wartehäuschenbau unter keinem guten Stern

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Achimer Wolfgang Mindermann singt in der Elbphilharmonie

Achimer Wolfgang Mindermann singt in der Elbphilharmonie

Kommentare