Blick in die Verdener Geschichte

Kleiner Anbau: Ein Hausschwein oder ein Bad mit Toilette

Zwei Fachwerkhäuser
+
Blick auf die Fachwerkhäuser mit den kleinen Anbauten an der Eckte Hinter der Mauer/Stienchenstraße in den 1960er-Jahren

Der Blick in die Verdener Stadtgeschichte in den 1960er-Jahren. In der Straße Hinter der Mauer gab es damals noch besondere Anbauten. Doch was beherbergten die Räume?

Die Straße Hinter der Mauer hat über die Jahrhunderte immer wieder Veränderungen erfahren, sich dabei aber durchaus ihr ursprüngliches Ausehen in großen Teilen bewahren können. Noch im vergangenen Jahrhundert, in den 1960er-Jahren, standen an der Ecke Hinter der Mauer/Stienchenstraße Anbauten, die verschiedentlich genutzt wurden. In den kleinen Häuschen, so heißt es, hielten die Bewohner nicht selten ein Schwein, das unter anderem mit den täglichen Abfällen aus der Küche versorgt wurde. In späteren Jahren wurden die Anbauten dann oftmals zu Toilette oder Bad umgebaut. Zu Beginn des Jahrtausends rückte der Abrissbagger an. Heute stehen in dem Bereich moderne Wohnungen, aber, insbesondere in der Stienchenstraße, immer noch auch ältere Fachwerkhäuser.

So sieht es an der Ecke Hinter der Mauer/Stienchenstraße heute aus.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Scheunenbrand in Riede: Rauch viele Kilometer weit sichtbar

Scheunenbrand in Riede: Rauch viele Kilometer weit sichtbar

Scheunenbrand in Riede: Rauch viele Kilometer weit sichtbar
Junge Bassenerinnen laden zur Gründung einer Dorfjugend ohne Altersobergrenze ein

Junge Bassenerinnen laden zur Gründung einer Dorfjugend ohne Altersobergrenze ein

Junge Bassenerinnen laden zur Gründung einer Dorfjugend ohne Altersobergrenze ein
„Online einzukaufen nutzt dem Klimaschutz“

„Online einzukaufen nutzt dem Klimaschutz“

„Online einzukaufen nutzt dem Klimaschutz“
Verdener Domplatz in Partystimmung

Verdener Domplatz in Partystimmung

Verdener Domplatz in Partystimmung

Kommentare