Gäste müssen vom „Rodizio“ zur „Bodega“

Stadt Verden untersagt Silvester-Party

Verden - Von Volkmar Koy. Inhaber Hüseyin Tavan vesteht die Welt (mal wieder) nicht mehr. Eine rauschende Silvester-Party sollte es in drei Tagen werden – im Restaurant „Rodizio“ an der Bahnhofstraße. Daraus wird nun nichts mehr. In einer Mail an seine Gäste teilt Tavan mit: „Liebe Gäste, es gibt eine kleine Planänderung! Die Stadt hat uns verboten, in unserem Saal die diesjährige Silvesterparty stattfinden zu lassen.“ Das ensprechende Stadt-Schreiben kam übrigens gestern Nachmittag.

Weiter heißt es: „Unser Saal hat 157 Quadratmeter, Toiletten für 300 Personen, ausreichend Fluchtwege, Beschilderung der Fluchtwege, Feuerlöscher, Erste-Hilfe-Koffer etc. Und trotz alledem erteilt die Stadt uns drei Tage vor der Veranstaltung und zwar ohne Angabe von weiteren Gründen eine Absage beziehungsweise. eine Genehmigung für ausschließlich 18 Personen. Das könnt Ihr nicht verstehen? Wir auch nicht…“

Tavan und seine Mannschaft wollen aber die Köpfe nicht in den Sand stecken. Deswegen werde einfach unter gleichen Konditionen die Location gewechselt – ins Bodega am Johanniswall. Die gehört ebenfalls Hüseyin Tavan.

Dieser Ablauf erinnert ein wenig an einen Vorfall vor einigen Monaten, als der Verein Verdener Jazz- und Blues-Tage ein Konzert im Saal des „Rodizio“ veranstalten wollte und dieses auch von der Stadt Verden untersagt wurde. Für eine Stellungnahme war gestern niemand zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

So gelingt die perfekte Pasta

So gelingt die perfekte Pasta

Der BMW X4 M40d im Autotest

Der BMW X4 M40d im Autotest

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Meistgelesene Artikel

Spinnenalarm: Aldi bleibt weiterhin geschlossen

Spinnenalarm: Aldi bleibt weiterhin geschlossen

Bananenspinnen-Alarm im Achimer Aldi-Markt: Polizei rückt mit Blaulicht an

Bananenspinnen-Alarm im Achimer Aldi-Markt: Polizei rückt mit Blaulicht an

Frank Tödter regiert nun das Völkerser Schützenvolk

Frank Tödter regiert nun das Völkerser Schützenvolk

Bauarbeiten lösen Flächenbrand an der A27 aus 

Bauarbeiten lösen Flächenbrand an der A27 aus 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.