Die Stadt sucht Kreative für ein Kunstlabor

Ein Beispiel von einem Projekt in Worpswede. Foto: Sirma Kekec – www-kh-worpswede.de

Ein kulturelles Bildungskonzept hat sich die Stadt Verden Mitte des Jahres zur Aufgabe gemacht. Danach soll ein Kunstlabor entwickelt und ein Kunstpreis ausgelobt werden.

Verden – „Das Kunstlabor stellt einen experimentellen, zeitlich begrenzten Raum dar, in dem es allen Menschen in Verden ermöglicht werden soll, künstlerisch tätig zu sein, sich auszutauschen und neue Arbeitsweisen auszuprobieren.“ So fasst eine Mitteilung des Fachbereichs Bildung und Kultur die Absicht zusammen.

Ein Pilotprojekt startet im Frühjahr 2020 in Kitas, die in einer Woche ein Labor für neue Impulse schaffen sollen. Impulsgeber sollen Künstler sein, die zusammen mit den pädagogischen Fachkräften der Einrichtungen neue Ideen entwickeln und sie anschließend mit den Kindern umsetzen. Für die Honorierung dieser Verstärkung stehen je Einrichtung 800 Euro zur Verfügung. Auch das Material wird gestellt. In den Grundschulen wird derzeit an einem Modell gearbeitet, in dem die künstlerische Bildung in Projekttagen und Arbeitsgemeinschaften einen weiteren Platz erhalten soll.

Aktuell werden Künstler gesucht, die bereits mit Kleinkindern oder Grundschülern gearbeitet haben und sich für das Kunstlabor bewerben möchten. In einer Datenbank werden neben den Kontaktdaten auch die künstlerische Qualifikation, eine Kurzvita und die Angebote abgefragt. Die Stadtverwaltung bittet darum, diese Form der Bewerbung zu wählen, damit die Verarbeitung der Daten zügig erfolgen und Informationen über die Angebote weitergegeben werden können. Die Bewerbungs-Datei steht längerfristig im Internet zur Verfügung, so dass auch zu einem späteren Zeitpunkt eine Bewerbung eingesendet werden kann.

Mit den Erfahrungen aus dem Pilotprojekt 2020 soll das Kunstlabor im Jahr darauf weiterentwickelt und weitere Zielgruppen hinzugenommen werden. Dazu werden Angebote für Senioren, Eltern mit Kindern, Menschen mit Beeinträchtigungen, Berufstätige, Arbeitssuchende, Kleinkinder, Schüler und Jugendliche entwickelt. Für die Gruppe der Menschen mit einem Migrationshintergrund ist ein Angebot in Planung, das sowohl eine Verständigung ermöglicht, als auch das Miteinander mit den Verdener Bewohnern unterstützt. Abschließend können die Arbeiten in der ganzen Stadt besichtigt werden.

Von Interesse wird sein, welche künstlerischen Arbeiten aus Verden den Weg zum Verdener Kunstpreis, der ebenfalls in Planung ist, antreten und von der Jury unter die Lupe genommen werden.

Bewerbungen

Dazu steht auf www.verden.de unter Kunstlabor eine Excel-Datei zur Verfügung, die bis zum 30. November ausgefüllt abgeschickt werden sollte, damit eine rechtzeitige Kontaktaufnahme mit den Bewerbern möglich ist.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Urteil: NPD-Demo gegen kritische Journalisten ist zulässig

Urteil: NPD-Demo gegen kritische Journalisten ist zulässig

Max (14) stirbt nach Zusammenstoß mit Raser - Bilder von Lichterketten-Aktion

Max (14) stirbt nach Zusammenstoß mit Raser - Bilder von Lichterketten-Aktion

Trump will bei möglichem Impeachment-Votum Prozess im Senat

Trump will bei möglichem Impeachment-Votum Prozess im Senat

Xi: China will Handelsdeal mit USA - kann aber auch kämpfen

Xi: China will Handelsdeal mit USA - kann aber auch kämpfen

Meistgelesene Artikel

Bis 2021 sollen drei neue Kitas stehen

Bis 2021 sollen drei neue Kitas stehen

„Wellness-Tempel Haferkorn“: Chaos und viel Situationskomik

„Wellness-Tempel Haferkorn“: Chaos und viel Situationskomik

Stadttombola: Achimer Bürgermeister und Rotary-Präses eröffnen Losverkauf

Stadttombola: Achimer Bürgermeister und Rotary-Präses eröffnen Losverkauf

Forscherdrang, der früh belohnt wird

Forscherdrang, der früh belohnt wird

Kommentare