Sporthalle des Gymnasiums am Wall wird zu Flüchtlingsunterkunft

1 von 24
Nachdem Ende dieser Woche bereits die beiden Sporthallen der Berufsbildenden Schulen Verden für 250 Flüchtlinge vorbereitet worden sind, folgte am Sonnabend die Umnutzung der Sporthalle des Gymnasiums am Wall in Verden.
2 von 24
Nachdem Ende dieser Woche bereits die beiden Sporthallen der Berufsbildenden Schulen Verden für 250 Flüchtlinge vorbereitet worden sind, folgte am Sonnabend die Umnutzung der Sporthalle des Gymnasiums am Wall in Verden.
3 von 24
Nachdem Ende dieser Woche bereits die beiden Sporthallen der Berufsbildenden Schulen Verden für 250 Flüchtlinge vorbereitet worden sind, folgte am Sonnabend die Umnutzung der Sporthalle des Gymnasiums am Wall in Verden.
Nachdem Ende dieser Woche bereits die beiden Sporthallen der Berufsbildenden Schulen Verden für 250 Flüchtlinge vorbereitet worden sind, folgte am Sonnabend die Umnutzung der Sporthalle des Gymnasiums am Wall in Verden. Dort wurden von Feuerwehr und THW 100 Feldbetten aufgestellt, womit der Landkreis auf die vom niedersächsischen Innenministerium bis Mitte der nächsten Woche angekündigten 350 Flüchtlinge vorbereitet ist. Weitere Sporthallen sind derzeit nicht vorgesehen, sagte Landrat Peter Bohlmann gestern auf Nachfrage.
4 von 24
Nachdem Ende dieser Woche bereits die beiden Sporthallen der Berufsbildenden Schulen Verden für 250 Flüchtlinge vorbereitet worden sind, folgte am Sonnabend die Umnutzung der Sporthalle des Gymnasiums am Wall in Verden.
Nachdem Ende dieser Woche bereits die beiden Sporthallen der Berufsbildenden Schulen Verden für 250 Flüchtlinge vorbereitet worden sind, folgte am Sonnabend die Umnutzung der Sporthalle des Gymnasiums am Wall in Verden. Dort wurden von Feuerwehr und THW 100 Feldbetten aufgestellt, womit der Landkreis auf die vom niedersächsischen Innenministerium bis Mitte der nächsten Woche angekündigten 350 Flüchtlinge vorbereitet ist. Weitere Sporthallen sind derzeit nicht vorgesehen, sagte Landrat Peter Bohlmann gestern auf Nachfrage.
5 von 24
Nachdem Ende dieser Woche bereits die beiden Sporthallen der Berufsbildenden Schulen Verden für 250 Flüchtlinge vorbereitet worden sind, folgte am Sonnabend die Umnutzung der Sporthalle des Gymnasiums am Wall in Verden.
Nachdem Ende dieser Woche bereits die beiden Sporthallen der Berufsbildenden Schulen Verden für 250 Flüchtlinge vorbereitet worden sind, folgte am Sonnabend die Umnutzung der Sporthalle des Gymnasiums am Wall in Verden. Dort wurden von Feuerwehr und THW 100 Feldbetten aufgestellt, womit der Landkreis auf die vom niedersächsischen Innenministerium bis Mitte der nächsten Woche angekündigten 350 Flüchtlinge vorbereitet ist. Weitere Sporthallen sind derzeit nicht vorgesehen, sagte Landrat Peter Bohlmann gestern auf Nachfrage.
6 von 24
Nachdem Ende dieser Woche bereits die beiden Sporthallen der Berufsbildenden Schulen Verden für 250 Flüchtlinge vorbereitet worden sind, folgte am Sonnabend die Umnutzung der Sporthalle des Gymnasiums am Wall in Verden.
Nachdem Ende dieser Woche bereits die beiden Sporthallen der Berufsbildenden Schulen Verden für 250 Flüchtlinge vorbereitet worden sind, folgte am Sonnabend die Umnutzung der Sporthalle des Gymnasiums am Wall in Verden. Dort wurden von Feuerwehr und THW 100 Feldbetten aufgestellt, womit der Landkreis auf die vom niedersächsischen Innenministerium bis Mitte der nächsten Woche angekündigten 350 Flüchtlinge vorbereitet ist. Weitere Sporthallen sind derzeit nicht vorgesehen, sagte Landrat Peter Bohlmann gestern auf Nachfrage.
7 von 24
Nachdem Ende dieser Woche bereits die beiden Sporthallen der Berufsbildenden Schulen Verden für 250 Flüchtlinge vorbereitet worden sind, folgte am Sonnabend die Umnutzung der Sporthalle des Gymnasiums am Wall in Verden.
8 von 24
Nachdem Ende dieser Woche bereits die beiden Sporthallen der Berufsbildenden Schulen Verden für 250 Flüchtlinge vorbereitet worden sind, folgte am Sonnabend die Umnutzung der Sporthalle des Gymnasiums am Wall in Verden.

Nachdem Ende dieser Woche bereits die beiden Sporthallen der Berufsbildenden Schulen Verden für 250 Flüchtlinge vorbereitet worden sind, folgte am Sonnabend die Umnutzung der Sporthalle des Gymnasiums am Wall in Verden.

Dort wurden von Feuerwehr und THW 100 Feldbetten aufgestellt, womit der Landkreis auf die vom niedersächsischen Innenministerium bis Mitte der nächsten Woche angekündigten 350 Flüchtlinge vorbereitet ist. Weitere Sporthallen sind derzeit nicht vorgesehen, sagte Landrat Peter Bohlmann gestern auf Nachfrage.

Das könnte Sie auch interessieren

Ranzenparty in Twistringen

Mit einem Besucherrekord ging am Sonnabend die inzwischen achte Ranzenparty in der Volksbank über die Bühne. Kleine und große Besucher erfreuten sich …
Ranzenparty in Twistringen

Kirchengemeinde St. Annen weiht Gemeindehaus ein

Gleich zwei Ereignisse wurden am Sonntag in der St. Annen-Kirchengemeinde in Westen gefeiert. Zum einem der Invokavit Gottesdienst in der langjährig …
Kirchengemeinde St. Annen weiht Gemeindehaus ein

Sportlerwahl-Gala in Diepholz

Bei der Sportlerwahl-Gala in der Diepholzer Kreissparkasse gab es mal wieder nur strahlende Gesichter. Bei der Wahl zur Mannschaft des Jahres lag wie …
Sportlerwahl-Gala in Diepholz

Diese Profis spielten für Werder und den HSV

Kein Spiel gab es in der bisherigen Bundesliga-Geschichte häufiger: Werder Bremen gegen den Hamburger SV ist das Nordderby schlechthin. Schwer …
Diese Profis spielten für Werder und den HSV

Meistgelesene Artikel

Vollalarm an der Großen Straße in Verden: Haus droht zu explodieren

Vollalarm an der Großen Straße in Verden: Haus droht zu explodieren

Tausende Wespen im Heizungskeller

Tausende Wespen im Heizungskeller

Mehrere Auseinandersetzungen: Auflösung einer Veranstaltung in der Stadthalle Verden

Mehrere Auseinandersetzungen: Auflösung einer Veranstaltung in der Stadthalle Verden

Brief des Achimer Bürgermeisters an die Landesregierung im Wortlaut

Brief des Achimer Bürgermeisters an die Landesregierung im Wortlaut