Sporthalle des Gymnasiums am Wall wird zu Flüchtlingsunterkunft

1 von 24
Nachdem Ende dieser Woche bereits die beiden Sporthallen der Berufsbildenden Schulen Verden für 250 Flüchtlinge vorbereitet worden sind, folgte am Sonnabend die Umnutzung der Sporthalle des Gymnasiums am Wall in Verden.
2 von 24
Nachdem Ende dieser Woche bereits die beiden Sporthallen der Berufsbildenden Schulen Verden für 250 Flüchtlinge vorbereitet worden sind, folgte am Sonnabend die Umnutzung der Sporthalle des Gymnasiums am Wall in Verden.
3 von 24
Nachdem Ende dieser Woche bereits die beiden Sporthallen der Berufsbildenden Schulen Verden für 250 Flüchtlinge vorbereitet worden sind, folgte am Sonnabend die Umnutzung der Sporthalle des Gymnasiums am Wall in Verden.
Nachdem Ende dieser Woche bereits die beiden Sporthallen der Berufsbildenden Schulen Verden für 250 Flüchtlinge vorbereitet worden sind, folgte am Sonnabend die Umnutzung der Sporthalle des Gymnasiums am Wall in Verden. Dort wurden von Feuerwehr und THW 100 Feldbetten aufgestellt, womit der Landkreis auf die vom niedersächsischen Innenministerium bis Mitte der nächsten Woche angekündigten 350 Flüchtlinge vorbereitet ist. Weitere Sporthallen sind derzeit nicht vorgesehen, sagte Landrat Peter Bohlmann gestern auf Nachfrage.
4 von 24
Nachdem Ende dieser Woche bereits die beiden Sporthallen der Berufsbildenden Schulen Verden für 250 Flüchtlinge vorbereitet worden sind, folgte am Sonnabend die Umnutzung der Sporthalle des Gymnasiums am Wall in Verden.
Nachdem Ende dieser Woche bereits die beiden Sporthallen der Berufsbildenden Schulen Verden für 250 Flüchtlinge vorbereitet worden sind, folgte am Sonnabend die Umnutzung der Sporthalle des Gymnasiums am Wall in Verden. Dort wurden von Feuerwehr und THW 100 Feldbetten aufgestellt, womit der Landkreis auf die vom niedersächsischen Innenministerium bis Mitte der nächsten Woche angekündigten 350 Flüchtlinge vorbereitet ist. Weitere Sporthallen sind derzeit nicht vorgesehen, sagte Landrat Peter Bohlmann gestern auf Nachfrage.
5 von 24
Nachdem Ende dieser Woche bereits die beiden Sporthallen der Berufsbildenden Schulen Verden für 250 Flüchtlinge vorbereitet worden sind, folgte am Sonnabend die Umnutzung der Sporthalle des Gymnasiums am Wall in Verden.
Nachdem Ende dieser Woche bereits die beiden Sporthallen der Berufsbildenden Schulen Verden für 250 Flüchtlinge vorbereitet worden sind, folgte am Sonnabend die Umnutzung der Sporthalle des Gymnasiums am Wall in Verden. Dort wurden von Feuerwehr und THW 100 Feldbetten aufgestellt, womit der Landkreis auf die vom niedersächsischen Innenministerium bis Mitte der nächsten Woche angekündigten 350 Flüchtlinge vorbereitet ist. Weitere Sporthallen sind derzeit nicht vorgesehen, sagte Landrat Peter Bohlmann gestern auf Nachfrage.
6 von 24
Nachdem Ende dieser Woche bereits die beiden Sporthallen der Berufsbildenden Schulen Verden für 250 Flüchtlinge vorbereitet worden sind, folgte am Sonnabend die Umnutzung der Sporthalle des Gymnasiums am Wall in Verden.
Nachdem Ende dieser Woche bereits die beiden Sporthallen der Berufsbildenden Schulen Verden für 250 Flüchtlinge vorbereitet worden sind, folgte am Sonnabend die Umnutzung der Sporthalle des Gymnasiums am Wall in Verden. Dort wurden von Feuerwehr und THW 100 Feldbetten aufgestellt, womit der Landkreis auf die vom niedersächsischen Innenministerium bis Mitte der nächsten Woche angekündigten 350 Flüchtlinge vorbereitet ist. Weitere Sporthallen sind derzeit nicht vorgesehen, sagte Landrat Peter Bohlmann gestern auf Nachfrage.
7 von 24
Nachdem Ende dieser Woche bereits die beiden Sporthallen der Berufsbildenden Schulen Verden für 250 Flüchtlinge vorbereitet worden sind, folgte am Sonnabend die Umnutzung der Sporthalle des Gymnasiums am Wall in Verden.
8 von 24
Nachdem Ende dieser Woche bereits die beiden Sporthallen der Berufsbildenden Schulen Verden für 250 Flüchtlinge vorbereitet worden sind, folgte am Sonnabend die Umnutzung der Sporthalle des Gymnasiums am Wall in Verden.

Nachdem Ende dieser Woche bereits die beiden Sporthallen der Berufsbildenden Schulen Verden für 250 Flüchtlinge vorbereitet worden sind, folgte am Sonnabend die Umnutzung der Sporthalle des Gymnasiums am Wall in Verden.

Dort wurden von Feuerwehr und THW 100 Feldbetten aufgestellt, womit der Landkreis auf die vom niedersächsischen Innenministerium bis Mitte der nächsten Woche angekündigten 350 Flüchtlinge vorbereitet ist. Weitere Sporthallen sind derzeit nicht vorgesehen, sagte Landrat Peter Bohlmann gestern auf Nachfrage.

Das könnte Sie auch interessieren

Neues Spezialfahrzeug für Leester Feuerwehr

Ein stählerner Allrounder im Team: Die Leester Feuerwehr hat kürzlich einen neuen rund 300.000 Euro teuren Spezialwagen mit der sperrigen Bezeichnung …
Neues Spezialfahrzeug für Leester Feuerwehr

Der Werder-Mittwoch

Der Werder-Mittwoch

Der Werder-Donnerstag: Fußball-Tennis und ganz viel Spaß

Am Donnerstagvormittag stand der Spaß an erster Stelle. Die Werder-Profis konnten sich bei einer Runde Fußball-Tennis beweisen. Hier gibt's ein paar …
Der Werder-Donnerstag: Fußball-Tennis und ganz viel Spaß

Firma R.B.S. Kirchweyhe: Blick hinter die Kulissen 

Wie werden Kessel- und andere Güterwaggons gereinigt und gewartet? Die Firma R.B.S. Kirchweyhe hat sich darauf spezialisiert und gewährt einen Blick …
Firma R.B.S. Kirchweyhe: Blick hinter die Kulissen 

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Lautes Gebrüll im Gericht: „Mann, die da waren das!“

Lautes Gebrüll im Gericht: „Mann, die da waren das!“