Neue Bewegungsbaustelle im Kindergarten St. Josef / Einweihung mit Sponsoren

Spielen ohne Grenzen und noch viel mehr

+
Die Sponsoren konnte sich persönlich davon überzeugen, wie gut die Bewegungsbaustelle bei den Kindern ankommt.

Verden - Die Bewegungsbaustelle ist der neue Hit im Kindergarten und der Krippe St. Josef. Die Kinder haben hier schier unbegrenzte Möglichkeiten zum Spielen, Bauen und Klettern.

Angeschoben wurde das Projekt im vergangenen Jahr vom Förderverein. Verwirklicht werden konnte das Vorhaben jedoch nur mit der Unterstützung zahlreicher Sponsoren, die insgesamt mehr als 10 000 Euro spendeten. Viele Sponsoren konnten sich bei der offiziellen Einweihung der Bewegungsbaustelle selbst davon überzeugen, mit welcher Freude die Kinder die neuen Spielmöglichkeiten nutzen.

Die erste Vorsitzende des Fördervereins, Elke Meyer, dankte allen Unterstützern. „Das Jahr 2016 steht voll unter dem Aspekt Gesundheit. Die Bewegungsbaustelle war das größte Projekt, da hatten wir uns schon sehr viel vorgenommen.“ Im Förderverein sei man sich darüber einig gewesen, dass der Bewegungsraum in St. Josef dringend einer Veränderung bedurfte, berichtete die zweite Vorsitzende, Hanni Freitag. „Hier war ein jahrelanger Notbehelf. Die Geräte wurden schon von anderen übernommen und gingen langsam kaputt.“ Da die Mittel bei Stadt und Land begrenzt seien, sei man auf die Hilfe der Sponsoren angewiesen.

Jetzt sind der Kreativität der Kinder keine Grenzen gesetzt. Die Bewegungsbaustelle ist für Krippen- und Kindergartenkinder geeignet und kann mit unterschiedlichen Elementen variabel gestaltet werden.

An dem stabilen Balken können zum Beispiel ein Kletternetz oder verschiedene Schaukeln angebracht werden. Dazu gibt es Zauberkästen, das sind Elemente zum Spielen und Bauen, die die Fantasie der Kinder zusätzlich anregen. Kindergartenleiterin Susanne Drewes konnte berichten, dass die Bewegungsbaustelle täglich gut besucht ist und die Kinder immer neue Spielideen entwickeln. ahk

Mehr zum Thema:

Istanbul: 38 Tote und viele Verletzte

Istanbul: 38 Tote und viele Verletzte

Luftangriffe vertreiben IS wieder aus Palmyra

Luftangriffe vertreiben IS wieder aus Palmyra

Terror in Istanbul: Zahl der Todesopfer steigt auf 38

Terror in Istanbul: Zahl der Todesopfer steigt auf 38

Bereits sieben Tote nach Zug-Inferno in Bulgarien

Bereits sieben Tote nach Zug-Inferno in Bulgarien

Meistgelesene Artikel

Eine besondere Atmosphäre

Eine besondere Atmosphäre

Süßes vom Nikolaus auch für große Werder-Kicker

Süßes vom Nikolaus auch für große Werder-Kicker

Einfach abgestellt und abgehauen?

Einfach abgestellt und abgehauen?

Nikolausmarkt in Dörverden - wohltuend und wärmend

Nikolausmarkt in Dörverden - wohltuend und wärmend

Kommentare