Allerpark ist eröffnet

Rasen betreten ausdrücklich erwünscht

Ole Sagajewski, deutscher Meister U 18 im Beachvollyball, hier am Ball, lobte die neue Anlage. „Der Sand hat Smart-Beachcup-Qualität!“, sagte er. - Fotos: Niemann

Verden - Viel Platz für die Besucher: Das ist die oberste Maxime im Allerpark, dessen zweiter Bauabschnitt am Sonnabend mit einem Spiel- und Sportfest eröffnet wurde. Nach Herzenslust darf in dem neuen kleinen Paradies geschaukelt, geklettert, entdeckt oder auch nur relaxed werden, denn Rasen betreten ist ausdrücklich erwünscht.

„Ich wünsche mir, dass der Allerpark ein Treffpunkt für die Verdener und für ihre Gäste wird“, sagte Bürgermeister Lutz Brockmann bei der vom Blasorchester Borstel musikalisch umrahmten Eröffnungsfeier. Ob klein oder groß, ob jung oder junggeblieben: Die Spiel- und Freizeitmöglichkeiten im Allerpark laden Menschen jeden Alters zum Spielen, zum Verweilen und zur Erholung ein.

Dass nach langer Planungs- und mehrmonatiger Bauzeit die zweite Bauphase abgeschlossen und das Areal um ein Beachvolleyball-Feld, eine Riesenschaukel, Holz-Liegen, Sitzbänke, Rasenflächen sowie barrierefreie Sand- und Asphaltwege erweitert wurde, freute den Bürgermeister. Er lobte das große Engagement vieler Beteiligten undmeinte, dass dieser Ort das Wir-Gefühl der Verdener weiter fördern werde.

Das Allerpark-Konzept – die Maßnahme kostete 530.000 Euro – wurde von Irene Lohaus vom Planungsbüro Lohaus & Carl erläutert. Die Landschaftsarchitekten aus Hannover hatten seinerzeit den von der Stadt Verden ausgelobten Wettbewerb gewonnen und aus dem Parkplatz für Autos einen Park für Menschen gemacht.

Ganz fertig sei der Bereich allerdings noch nicht, schränkte Lohaus ein. „Die Bäume – Kirsche, Apfel und Walnuss – müssen natürlich noch wachsen, damit sie an sonnigen Tagen auch Schatten spenden“, so die Planerin, die auch über die ökologischen Aspekte der Maßnahme und ihre positiven Auswirkungen auf die Aller informierte. „Hier können Sie auf Entdeckungsreise gehen, spielen, sich inspirieren lassen, verweilen und sich erholen.“

Im Gespräch ließ sich die Planerin Details entlocken, die in einem dritten Bauabschnitt umgesetzt werden sollen. Beispielsweise werde der Anleger für das Fahrgastschiff in Richtung Blumenwisch verlegt und damit zugleich eine Verbindung zur Aller geschaffen. Für Veranstaltungen und Feste sei weiter der Bau eines Multifunktions-Platzes vorgesehen, und möglicherweise werde es noch weitere Angebote für Jugendliche geben.

Dass der Allerpark bei den Bürgern ankommt, hat sich dann unmittelbar nach der Eröffnung gezeigt.

So hatte der TSV Borstel ein offenes Beach-Volleyball-Turnier mit sieben Mannschaften organisiert. Es gewann das Team „Bremen und umzu“.

Eröffnung Allerpark

Vom amtierenden Deutschen Meister U18 im Beachvolleyball, Ole Sagajewski vom TV Baden, bekam das Publikum ein paar spektakuläre Einlagen im Rahmen eines Quattro-Beachturnieres gezeigt. Mitglieder der Rennboot-Abteilung im WSV Verden nutzten das Terrain, um Werbung für ihren Sport zu machen. Das THW lud zu Bootstouren auf der Aller ein. Die Mitglieder der Boule- Gruppe im Kneipp-Verein Verden ließen die eisernen Kugeln rollen. Vom Schachklub Verden wurden zwei Spieltische und ein Großfeld betreut, während Jaqueline Kühn Einblicke in verschiedene Yoga-Techniken ermöglichte. Nicole Halves-Volmer vom Stadtmarketing hatte das Rahmenprogramm organisiert. J nie

Mehr zum Thema:

Neues aus der regionalen Spitzenküche

Neues aus der regionalen Spitzenküche

Riesenpanda Bao Bao in China gelandet

Riesenpanda Bao Bao in China gelandet

Narren müssen Sturm und Regen trotzen

Narren müssen Sturm und Regen trotzen

Niedersächsische Tafelrunde in Rotenburg

Niedersächsische Tafelrunde in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Anstecknadeln und Rosen überreicht

Anstecknadeln und Rosen überreicht

Nach 60 Jahren in neuen Räumen – ohne Zelle

Nach 60 Jahren in neuen Räumen – ohne Zelle

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Abschlussprüfung erfolgreich bestanden

Abschlussprüfung erfolgreich bestanden

Kommentare