Freizeiten im Verdener Brunnen laufen an

Sonnige Tage und ein wenig Sorge

Eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen winkt fröhlich in die Kamera.
+
Sunny Days: Der Name der Freizeit war Programm, die jungen Teilnehmer erlebten schöne sonnige Tage in Verden.

„Im September und Oktober sind wir ausgebucht.“ Marion Eggers, langjährige Leiterin des Schullandheims Verdener Brunnen unter Trägerschaft des gleichnamigen Vereins, strahlte mit der Sonne um die Wette. Doch dann verdüsterte sich ihre Miene. „Vorausgesetzt, der Inzidenzwert schnellt nicht wieder nach oben. Dann werden Schulen und Gruppen die geplanten Freizeiten wahrscheinlich wieder stornieren.“

Verden - Marion Eggers, Leiterin des Schullandheims Verdener Brunnen, verhehlt nicht, dass schwierige Monate hinter der Einrichtung liegen. „Mit finanzieller Hilfe von Staat, Stadt Bremen und Ortsverband Osterholz und dank unseres Kassenwartes Oliver Westphal, der ein wahrer Finanzjongleur ist, haben wir die Krise bislang noch ganz gut gemeistert und sind einigermaßen über die Runden gekommen“, sagt sie.

Den Plan, im benachbarten ehemaligen Diensthaus zusätzliche Einzelzimmer einzurichten, habe man bislang nicht umsetzen können. „Das Geld wurde an anderer Stelle benötigt. In diesem Jahr hatten wir in kurzem zeitlichem Abstand gleich zwei Wasserrohrbrüche, die erhebliche Schäden angerichtet haben. Mehrere Räume, Flure und Keller mussten danach wieder auf Vordermann gebracht werden“, erzählt sie.

Hausleiterin Marion Eggers (sitzend) und ihre Stellvertreterin Sandra Thom hoffen, dass die gebuchten Termine auch stattfinden können.

Doch inzwischen sind die Schäden behoben und die abgängigen Einrichtungsgegenstände ersetzt, sodass zuletzt die Teilnehmer einer traditionellen mehrtägigen Kinderfreizeit der evangelischen Jugend Landkreis Verden ihren Aufenthalt genießen konnten. Unmittelbar nach Start der Sommerferien haben 19 Kids von sechs bis zwölf Jahren aus dem gesamten Kirchenkreis mit Diakonin Claudia Clasen und fünf ehrenamtlichen Betreuern vier ereignisreiche Tage im Schullandheim verbracht. Trotz einiger der Pandemie geschuldeten Einschränkungen war der Name der Freizeit – „Sunny Days“ – Programm. Die Kinder genossen die Aktivitäten, die die Betreuer vor allem im Außenbereich des Schullandheims für sie vorbereitet hatten. „Das Areal rund ums Schullandheim ist ideal. Auch die Räumlichkeiten sind so großzügig, dass man nicht ständig etwas hin- und herräumen muss“, sagte Clasen. Aber es habe auch Zeit zum Innehalten gegeben. „Zum Start in den Tag wurde morgens eine Frühandacht gehalten, und in den Abendstunden haben wir gemeinsam Brettspiele oder Karten gespielt.“

Für Clasen stand fest, dass sie die „Sunny Days“ auch im nächsten Jahr wieder anbieten wird. „Hier ist es so schön“, schwärmte sie. Außerdem komme hinzu, dass die Kinder nicht weit entfernt vom Schullandheim wohnen, was insbesondere für die jüngsten Teilnehmer sehr wichtig sei. „Eines der Kinder wollte unbedingt abgeholt werden und die Eltern waren in weniger als einer halben Stunde hier. Ein anderes Mädchen ließ sich in seinem Kummer trösten, und es ist heute mächtig stolz darauf, dass sie ihr Heimweh überwunden hat und im Wissen um die räumliche Nähe der Eltern die Tage hier nicht nur gepackt, sondern auch genossen hat.“

Hinsichtlich bereits gebuchter Klassenfahrten und Freizeiten haben Eggers und ihr Team nun aufmerksam die weitere pandemische Entwicklung im Blick. „Wir achten sehr darauf, was möglich und sicher ist und hoffen natürlich, dass die Gäste uns vertrauen und auch zu uns kommen werden“, so der Wunsch der Leiterin.

Von Christel Niemann

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

Strahlen-Alarm in Verden: Pinkel-Pause löst Großeinsatz aus

Strahlen-Alarm in Verden: Pinkel-Pause löst Großeinsatz aus

Strahlen-Alarm in Verden: Pinkel-Pause löst Großeinsatz aus
Burger King in Verden öffnet und sucht noch Verstärkung

Burger King in Verden öffnet und sucht noch Verstärkung

Burger King in Verden öffnet und sucht noch Verstärkung
Neue Heimat für den FC Verden 04

Neue Heimat für den FC Verden 04

Neue Heimat für den FC Verden 04
Erdbeben in Verden: Experten haben These für heftige Erderschütterungen

Erdbeben in Verden: Experten haben These für heftige Erderschütterungen

Erdbeben in Verden: Experten haben These für heftige Erderschütterungen

Kommentare